08.10.2017, 09:03 Uhr

Konvoi des Innenministers bei Völkermarkt Ost in schweren Unfall verwickelt

Innenminister Wolfgang Sobotka blieb bei dem Unfall unverletzt

Der Minister blieb unverletzt. 48-jähriger Autolenker und neunjähriger Sohn erlitten schwere Verletzungen.

VÖLKERMARKT, GRIFFEN. Gestern Abend besuchte Innenminister Wolfgang Sobotka das Genuss-Herbstfest der ÖVP Griffen und die Polizeidienststelle Griffen. Gegen 20:30 Uhr machte sich der Konvoi des Innenministers von Griffen auf zum nächsten Termin am St. Veiter Wiesenmarkt.

Unfall mit fünf Verletzten

Dabei kam es auf der Packer Bundesstraße, ca. 400 m vor der Autobahnauffahrt Völkermarkt Ost, bei der Abzweigung in die Ortschaft Gletschach zu einem schweren Unfall. Das erste Auto, gelenkt von einem Polizeibeamten (48) aus Oberösterreich, wich einem Reh aus. Das nachfolgende Begleitfahrzeug konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kam auf die Gegenfahrbahn. Dabei prallte es gegen einen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 48-jährigen Mann aus Klagenfurt.


Mann und Kind schwer verletzt

Der 48-jährige wurde dabei im Fahrzeug eingeklemmt. Er, sowie der im Fond des Autos mitgefahrene neunjährige Sohn, erlitten schwere Verletzungen und wurden von der Rettung in das UKH Klagenfurt, bzw. Klinikum Klagenfurt (ELKI) eingeliefert.
Der Lenker des Begleitfahrzeuges sowie zwei im Fahrzeug mitgefahrene Polizeibeamte erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurden ebenfalls von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. An den beteiligten Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden.
Der Lenker des Dienstwagens mit dem Bundesminister für Inneres konnte einen Zusammenstoß mit dem Wild verhindern, der Bundesminister blieb unverletzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.