08.06.2017, 09:23 Uhr

Völkermarkter trauen sich am 7.7

Auch am 17.7 heiraten in Völkermarkt zwei Paare (Foto: KK)

"Magische Daten" sind beliebte Tage, um zu heiraten. Am 7. 7. trauen sich in Völkermarkt drei Paare.

VÖLKERMARKT. Der Hochzeitstermin stellt für Paare nicht nur am Tag der Hochzeit, sondern auch für die Zukunft ein ganz besonderes Datum dar. Damit man sich den Hochzeitstag gut merken kann, entscheiden sich viele Verliebte dazu, sich an einem ganz besonderen Tag das Ja-Wort zu geben.


Ein magisches Datum

Im Juli locken wieder zwei "magische Daten", um den Bund der Ehe einzugehen: der 7. Juli und der 17. Juli. Viele Verliebte sind davon überzeugt, dass ein besonderes Hochzeitsdatum Glück bringt und einen guten Einfluss auf die Ehe hat. Demnach ist auch Freitag, der 7. Juli, ein beliebter Tag zum Heiraten. Zumindest in Völkermarkt: "Am 7. Juli haben wir bis jetzt drei eingetragene Hochzeiten. Aber auch am 17. heiraten zwei Pärchen, was doch ungewöhnlich ist, da das ein Montag ist", verrät der Standesbeamte Peter Pitschko.

Nicht überall gleich

"Bei markanten Daten ist beim Standesamt in Völkermarkt immer viel los", so Pitschko. Anders sieht es in den restlichen Gemeinden des Bezirkes aus. In St. Kanzian, Bad Eisenkappel und Neuhaus ist bisher weder am 7. Juli noch am 17. Juli eine Trauung geplant. "Bei uns herrscht eigentlich keine große Nachfrage nach den sogenannten Schnapsdaten. Nur am 8.8.2008 war auch hier ungewöhnlich viel los", erzählt Carmen Michelin, Standesbeamte in St. Kanzian.

Wochentag ist wichtig

"Bisher ist für den 7. Juli nur eine Hochzeit in Eberndorf geplant. Am Samstag, dem 8. Juli, gibt es dafür aber zwei Pärchen, die sich bei uns das Ja-Wort geben", so der Standesbeamte Johann Samitsch.
Die Nachfrage nach den sogenannten "Schnapsdaten" hänge laut dem Standesbeamten immer davon ab, auf welchen Wochentag diese fallen. Unter der Woche zu heiraten, komme für viele Pärchen nicht infrage.

Wunschtermin reservieren

"Es gibt Leute, die wollen unbedingt an so einem Datum heiraten, egal, an welchem Wochentag die Hochzeit dann stattfindet", so Samitsch. Die Mehrheit der Paare lege jedoch nicht so viel Wert auf ein bestimmtes Datum. "Dafür achten sie eher darauf, dass die Hochzeit am Wochenende gefeiert werden kann, wo die Gäste auch genug Zeit haben." Um sich seinen Wunschtermin zu sichern, sei eine rechtzeitige Terminreservierung wichtig. Bei einem "Schnapsdatum" sollte die Absprache etwa ein Jahr im Voraus erfolgen.

ZUR SACHE:

"Magische Termine" 2018:
• Mittwoch, 1.8.2018
• Donnerstag, 8.1.2018
• Mittwoch, 8.8.2018
• Samstag, 18.8.2018
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.