Frauen in der Politik
Mentoringprogramm für neu gewählte Gemeindevertreterinnen abgeschlossen

Zertifikatsverleihung durch Landesrätin Wiesflecker an Absolventinnen des Mentoringprogramm
  • Zertifikatsverleihung durch Landesrätin Wiesflecker an Absolventinnen des Mentoringprogramm
  • Foto: Serra
  • hochgeladen von RZ Regionalzeitung

Engagierte Frauen in der Politik bilden eine Gleichstellung innerhalb der Gesellschaft und den Gemeindestuben

Das Frauennetzwerk Vorarlberg verfolgt mit einem breiten Informations- und Bildungsangebot das Ziel, dass sich mehr Frauen politisch engagieren. Diese Bemühungen sind nicht ohne Erfolg, wie die Ergebnisse der Gemeindewahlen 2020 zeigen. Nach dem Motto „nach der Wahl ist vor der Wahl“ bietet das Frauennetzwerk Workshops für neu in die Gemeindevertretungen gewählte Frauen an. Landesrätin Katharina Wiesflecker gratulierte bei der Zertifikatsüberreichung am Dienstag, 28. September im Montfortsaal allen Teilnehmerinnen des diesjährigen Mentoringprogramms.

Workshop

Die Teilnehmenden bildeten dabei 15 Tandems – Partnerschaften zwischen Politneulingen (Mentees) und politisch aktiven Frauen (Mentorinnen) für die Dauer von sechs Monaten. Inhalt, Themen und gegenseitige Erwartungen werden zu Beginn festgehalten und die Kommunikation wurde gemeinsam vereinbart. Bei monatlichen Treffen zwischen Mentorin und Mentee und bei Vernetzungstreffen wurde ein regelmäßiger Austausch gepflegt. Der Spaß an der Gestaltung in der Gemeindepolitik, das Bewusstsein für Diversität und Frauenthemen, sich den eigenen Fallen bewusster zu werden, sich vernetzen, den eigenen Wahrnehmungen zu vertrauen, sich zu positionieren – all diese Themen waren– je nach Tandem – immer wieder Inhalte dieser Treffen.

Wachsender Frauenanteil in den Gemeindestuben

Der Frauenanteil in den Gemeindevertretungen hat im Vergleich zur letzten Wahl 2015 von 23,6 auf 26,7 Prozent zugenommen. Zwar gibt es nur noch sechs Bürgermeisterinnen (2015 waren es acht), aber dafür hat sich die Zahl der Vize-Bürgermeisterinnen fast verdoppelt – von 17 auf 32.

Schloss Hofen

Das Bildungszentrum in Schloss Hofen bietet Gemeindevertretern insbesondere im persönlichkeitsbildenden Sektor Seminare und Webinare im Bereich des offenen Bildungsprogramm der Verwaltungsakademie. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Netzwerke zwischen den Teilnehmerinnen bestehen bleiben und weiter genutzt werden können.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen