Vorarlberg - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Politik
Landesrätin Katharina Wiesflecker, Kinder- und Jugendanwalt Michael Rauch und Bürgermeister Michael Tinkhauser informierten über die neue Gewaltverbots-Kampagne des Landes Vorarlberg
4 Bilder

Sensibilisierungs- und Informationskampagne
Kinder haben das Recht auf gewaltfreie Erziehung

Jede Gewalt gegen Kinder – auch in der Erziehung – ist gesetzlich verboten und findet doch tagtäglich statt. Daher soll nun mit einer neuen Sensibilisierungskampagne des Landes Vorarlberg das Gewaltverbot in der Erziehung verstärkt ins Bewusstsein – insbesondere in das von Eltern – gerückt werden. Zugleich sollen Handlungsalternativen sowie Unterstützungs- und Hilfsangebote aufgezeigt werden. "Dieses Thema geht uns alle an. Als Gesellschaft sind wir – jede und jeder einzelne – aufgerufen, zu...

  • 12.10.18
Politik
Stadt Dornbirn fördert seit Jahren die alternative Mobilität zum Auto

Mobilität
Mobilitätsförderung in Dornbirn läuft gut

Vor mehr als 25 Jahren hat die Stadt Dornbirn als eine der ersten Kommunen im Ländle den Kauf von „Kikis“ gefördert. Seit März dieses Jahres wurden insgesamt 110 Förderungen ausbezahlt - 75 für „Kikis“, zehn für Fahrradanhänger und 24 für Trolleys. Ein Grund für die gute Zwischenbilanz ist auch, dass etwa mit einem E-Bike „Kikis“ und Fahrradanhänger für Lasten im Alltag leichter bewegen lassen. „Ausbaufähig ist die Förderung noch bei Lastenrädern“, sagt Umweltstadträtin Juliane Alton. Bei den...

  • 09.10.18
Politik
Im schwarz markierten Bereich werden die meisten Probebohrungen durchgeführt.

Variante Z der S18
170 Bohrpunkte im ganzen Ried

Stinksauer ist die Dornbirner Umweltstadträtin Juliane Alton auf die Rathaus-Mehrheit. Der Grund: „Die Probebohrungen für die Variante Z der S18 durch das Ried wurde ohne genauere Prüfung genehmigt“. Seit Jahrzehnten beschäftigt das Thema S18 die Diskussionen um eine Schnellstraße Richtung Schweiz. Zwei Varianten - Z und CP - wurden in den letzten Jahren erarbeitet, präferiert wird von den meisten Befürwortern und der Marktgemeinde die Variante Z, die bis zu 900 Millionen Euro kosten könnte...

  • 09.10.18
Politik
Der Zukunftsforscher Florian Kondert lieferte mit seinem Vortrag zum Thema "Die Rache des Analogen – Risiken und Chancen der Digitalisierung" den Stoff für eine angeregte Diskussion. Bildungslandesrätin Barbara Schöbi-Fink dankte der ARGE Erwachsenenbildung und ihrem Vorsitzenden Hans Rapp für deren Engagement im Sinne des lebensbegleitenden Lernens und die Gestaltung des hochwertigen Fort- und Weiterbildungsprogrammes in Vorarlberg.
3 Bilder

ARGE Erwachsenenbildung
Landesrätin Schöbi-Fink begrüßte zur Enquete der ARGE Erwachsenenbildung zum Thema Digitalisierung

Die Digitalisierung, ein fast alle Lebensbereiche erfassender Trend unserer Zeit, stand im Zentrum einer Enquete der ARGE Erwachsenenbildung am Montag, 8. Oktober, im Landhaus. Der Zukunftsforscher Florian Kondert lieferte mit seinem Vortrag zum Thema "Die Rache des Analogen – Risiken und Chancen der Digitalisierung" den Stoff für eine angeregte Diskussion. Bildungslandesrätin Barbara Schöbi-Fink dankte der ARGE Erwachsenenbildung und ihrem Vorsitzenden Hans Rapp für deren Engagement im Sinne...

  • 09.10.18
Politik
Psychische Gesundheit von Frauen stärken

2. Vorarlberger Frauengesundheitstag
Psychische Gesundheit von Frauen stärken

"Gesundheit ist das wertvollste Gut. Was uns gesund hält oder gesund macht, kann sehr vielfältig sein." Das sagte Landesrätin Katharina Wiesflecker zur Eröffnung des 2. Vorarlberger Frauengesundheitstages am Donnerstag, 4. Oktober, in Götzis. Inhaltlicher Schwerpunkt der Veranstaltung war diesmal die Stärkung der psychischen Gesundheit von Frauen. Das Thema nimmt auch im österreichischen Aktionsplan Frauengesundheit großen Raum ein. Gerade bei der Häufigkeit und Auswirkung psychischer...

  • 05.10.18
Politik
Neue Zeiten brechen für den Vollblutpolitiker Mayer an. Mayer im Gespräch mit dem Chefredakteur der Regionalzeitungen Christian Marold
3 Bilder

Bundesrat a.D.
Der Feldkircher Politiker Edgar Mayer ging konsequent seinen Weg

Ganz Europa – außer PortugalSpaziert man mit Edgar Mayer durch die Altstadt von Feldkirch, dann hat man das Gefühl, dass es ein sehr langer Spaziergang werden könnte. Zum einen hat der Präsident des Bundesrates a.D. immer interessante Geschichten auf Lager, aber zum anderen kommt er gar nicht dazu diese Geschichten zu erzählen, denn er wird von allen Seiten angesprochen. Alle kennen ihn und mehr noch – Edgar Mayer kennt alle anderen auch. Der zweimalige Präsident des Bundesrates (2013 und...

  • 04.10.18
Politik
Europäisches Umweltzeichen für Nenzinger Betrieb

Nenzing
Europäisches Umweltzeichen für Nenzinger Betrieb

Merx Products mit Sitz im Wirtschaftspark in Nenzing hat Mitte September von Bundesministerin Elisabeth Köstinger das Österreichische und Europäische Umweltzeichen verliehen bekommen. Bei der Verleihung in Wien waren Geschäftsführer Ferdinand und Liane Likosar anwesend und durften als eines von 28 nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen in Österreich die Urkunde entgegennehmen. Die Umweltzeichen-Zertifizierung steht für umweltfreundliche Produktion und nachhaltige Produkte. Merx Products...

  • 04.10.18
Politik
Gemeinderat Mag. Rainer Hartmann beim Lokalaugenschein.

Frastanz
Arbeiten im vollen Gange

Nach und nach wird das Verkehrskonzept für Frastanz umgesetzt. Derzeit wird in der Felsenau ein Rad- und Gehweg errichtet. Zusammen mit Verkehrsplanern und unter Einbindung der Bevölkerung hat der Gemeindeausschuss für Wirtschaft, Mobilität und Infrastruktur ein detailliertes Verkehrskonzept für Frastanz erarbeitet. „Im Verkehrskonzept wurden sämtliche Verkehrsflächen im Ortsgebiet erfasst und nach Bedarf Maßnahmen ausgearbeitet, die nun sukzessive umgesetzt werden“, erklärt Gemeinderat und...

  • 04.10.18
Politik
Derzeit sind die Volksschüler aus Haselstauden in der Ausweichschule Fischbach untergebracht.

Keine Möglichkeiten für den Turnunterricht?
Turnen in der Zirkushalle

Schon beim Bau gab es Kritik, dass die Ausweichschule Fischbach über keine Sporthalle verfügt. Fahrt aufgenommen hat das Thema dann vor Monaten, als auch der Elternverein auf die Barrikaden ging. Jetzt gibt es die Lösung in der Nachbarschaft. 2009 baute die Stadt Dornbirn die Ausweichschule Fischbach, die deshalb gebaut wurde, weil in Dornbirn zahlreiche Schulen saniert oder neu gebaut werden mussten und noch werden. Allerdings: Geplant wurde die Schule ohne Turnhalle. Schon damals gab es,...

  • 02.10.18
Politik
Sucht einen Nachfolger: Mag. Manfred Flatz (links im Bild mit Landtagspräsident Sonderegger), Bürgermeister in Schwarzach.

Bürgermeisternachfolge
Schwarzachs Bürgermeister Manfred Flatz tritt 2020 nicht mehr an

Vor neun Jahren löste Mag. Manfred Flatz Langzeitbürgermeister Helmut Leite ab - jetzt suchen er und die Liste „Für Schwarzach - Team Manfred Flatz“ einen Nachfolger. Flatz ist 65 und will aufhören. Mit knapp 60 Prozent wurde der Mathe-Professor bei seiner ersten Gemeindewahl 2010 zum Bürgermeister gekürt, fünf Jahre später fuhr der Ortschef mit der Liste „Für Schwarzach“ dann gar 75,48 Prozent ein und war einer der großen Wahlsieger im Ländle. Zur nächsten Wahl 2020 will der karrenzierte...

  • 02.10.18
Politik
Das Dornbirner Kulturhaus, 1983 eröffnet, ist längst „in die Jahre gekommen“. Pläne und Geld für eine Modernisierung fehlen derzeit.

Dornbirner Kulturhaus
Planung und Finanzierung offen

1983, also vor 35 Jahren, war das Kulturhaus in Dornbirn ein „Meilenstein“ für die Stadt, heute entspricht es nicht mehr den Anforderungen. Pläne für eine Modernisierung fehlen im Moment ebenso wie das Geld. Nicht mit Kritik gespart hat der Bundesrechnungshof nach seiner Prüfung der Kulturhausbetriebsgesellschaft. Nicht nachvollziehbar war der jährliche Abgang in Höhe von rund 300.000 Euro, den die Stadt abdeckt. Kritisiert hat der Rechnungshof die geringen Mieten für zahlreiche Vereine, die...

  • 02.10.18
Politik
Landesrätin Barbara Schöbi-Fink mit Julia Moosmann und Patricia Hollersbacher vom Fachbereich Kindergarten

Bildungsdebatte
Am Anfang der Bildung steht die Sprache

Mit dem "Beobachtungsbogen zur Erfassung der Sprachkompetenz in Deutsch" (BESK) wird die frühe Sprachförderung in Vorarlbergs Kindergärten ab heuer weiter intensiviert. Als Pilotprojekt ist dieses neue Instrument zur Sprachstandfeststellung bereits ab September 2017 in den Kindergärten in Dornbirn, Lustenau und Götzis erprobt worden. Mittlerweile sind rund 1050 Kindergartenpädagoginnen und -pädagogen in Vorarlberg entsprechend geschult, sodass der BESK und der BESK-DaZ im gerade begonnenen...

  • 01.10.18
Politik
2 Bilder

LH Wallner würdigte "herausragenden Einsatz" von freiwillig Engagierten
Landeshauptmann zeichnete 176 Ehrenamtliche aus dem Bezirk Feldkirch aus: "Wissen, was wir an euch haben"

"Hinter dem starken Miteinander und der hohen Lebensqualität in Vorarlberg steht eine landesweite Gemeinschaft von ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern, die in allen Bereichen unverzichtbare Leistungen erbringen". Das sagte Landeshauptmann Markus Wallner am Mittwoch (26. September) im Rahmen einer Danke-Veranstaltung, zu der das Land eingeladen hatte. Begleitet von Familie und Angehörigen folgten 176 ehrenamtlich tätige Frauen und Männer der Einladung ins Koblacher Gemeindezentrum...

  • 27.09.18
Politik
Die Tagung brachte interessante Aspekte hervor.

In Bludenz tut sich was
Kulturfabrik wird konkreter

Kulturstrategie für den Vorarlberger Süden soll auf individuellen Stärken aufgebaut werden Die Kulturfabrik zur Erarbeitung einer gemeinsamen Kulturregion nimmt konkrete Formen an. Auf Initiative der Stadt Bludenz trafen sich rund 40 Akteure von Frastanz bis zur Bielerhöhe und bis zum Arlberg in der Remise. Neben den Montafoner Museen, der Frastanzer Museumswelt, der ARTenne, „Tal schafft Kultur“, der Verein Plan B, der Villa K, Mitarbeiter des Landes Vorarlberg, der Stadt Bludenz, der...

  • 27.09.18
Politik
2 Bilder

6,5 Kilometer Geschichte
Neuer Industrielehrpfad in Dornbirn

Dornbirn ist reich an industriellem Erbe - diesen Schatz will die Stadt in einem modernen Rahmen der Bevölkerung mit dem neuen Industrielehrpfad zugänglich machen. Ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß, mit einer App oder Hörspielen und über Publikationen soll diese Geschichte erlebbar werden, waren sich Bürgermeisterin Kaufmann, Stadtarchivar Mag. Werner Matt und Dr. Klaus Fessler (Kunstraum) bei der Präsentation einig. Im Fokus steht die Strecke vom Forach ins Gütle über 6,5 Kilometer, die...

  • 26.09.18
Politik
Die Erweiterungswünsche im Steinbruch Hohenems erregen Politik und betroffene Bürger.

Rathaus Hohenems
Bürgermeister kontra Vize: Steinbruch-Erweiterungspläne polarisieren

Vorbei ist‘s mit der Ruhe im Hohenemser Rathaus. Der Grund: Die Erweiterungspläne für den Steinbruch. In der Stadtvertretersitzung im Feuerwehrhaus ging es „rund“. Die großen Feiern in der Stadt sind vorbei - die Eröffnung der LA-Anlage und der neuen Marktstraße und das Genuss-Festival sind Geschichte, die Hohenemser beschäftigt wieder der „Alltag“. Bei der letzten Stadtvertretersitzung war das Feuerwehrhaus zu klein - mehr als 100 Menschen verfolgten die Diskussionen, nicht jeder fand...

  • 26.09.18
Politik
Wer ab 1. November den Parkplatz Wiesenrain nutzt, zahlt ab Minute 91 Gebühren. Wer ganztägig dort parkt, zahlt maximal 6,40 Euro.

Parkgebühren in Lustenau
Ab November muss bezahlt werden

Zur „schweren Geburt“ wurde die Einführung in Lustenau - in der letzten Gemeindevertretung wurde sie nun beschlossen. Die Rede ist von Parkgebühren, die ab November gültig sind. Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach, Lustenau, Schwarzach und Wolfurt hatten sich im Juli im Rahmen des regionalen Park- raummanagements geeinigt, das Thema umzusetzen. In Lustenau gab‘s einigen Widerstand - und die Einführung wurde ausgesetzt und neu diskutiert. Dieser Tage wurden nun in der Lustenauer...

  • 26.09.18
Politik
So soll der Rhein nach dem Bau im Bereich Kriessern/Mäder aussehen

Rhesi: Noch ist viel zu tun
Generelles Projekt zu mehr Rheinsicherheit vorgestellt - UVP und Verträge offen

Das „Jahrhunderprojekt“ mit der Bezeichnung „Rhesi“ wurde dieser Tage im Detail vorgestellt - offen sind noch Detailfragen, die UVP und auch der Staatsvertrag zwischen Österreich und der Schweiz. Kosten von rund 900 Millionen Euro fallen an. Wie das Projekt aussehen soll, darüber ist sich die Internationale Rheinregulierung mit Vertretern aus Österreich und der Schweiz einig. Für Vorarlberg ist es ein „Meilenstein“, so Landeshauptmann Wallner, Landesrat Rauch und die meisten Bürgermeister in...

  • 26.09.18

Beiträge zu Politik aus