Hat Währing ein Bettel-Problem?

Seit Jahresbeginn kämpfen die Währinger mit einem wachsenden Problem. Die organisierte Bettelei hat sich in den letzten Wochen verschlimmert. Zumindest laut FP-Parteiobmann Udo Guggenbichler. Besonders schlimm sei die Situation am Kutschkamarkt und in den Supermärkten. „Ich bekomme bei Bürgergesprächen und Veranstaltungen regelmäßig Beschwerden von Anrainern, die sich durch die aufdringliche Bettelei gestört fühlen“, sagt Guggenbichler.

Es sind vor allem Kinder, die zur Bettelei verpflichtet werden. „Die Kinder stehen in der Kälte und haben im Endeffekt nichts davon, weil ihnen das Geld am Ende des Tages sowieso weggenommen wird“, beschreibt Guggenbichler die Situation. Dabei gibt es in Wien bereits seit Juni 2010 das Verbot der organisierten Bettelei. Das Problem: Dieses Verbot ist nur äußerst schwer kontrollierbar. „Im Grunde ist das Ganze nicht exekutierbar. Deshalb fordern wir ein generelles und grundsätzliches Bettelverbot“, sagt Udo Guggenbichler.

Auf Nachfrage bei den Polizeiinspektionen in der Schulgasse und der Martinstraße ist man über die scheinbar größer werdende Kinder-Bettelei überrascht. „Kinder sind überhaupt kein Thema, die sind praktisch verschwunden“, sagt Chefinspektor Josef Ernst von der Polizeiinspektion Martinstraße. Die organisierte Bettelei bereite aber immer wieder Probleme. „Wenn wir davon ausgehen können, dass jemand gewerbsmäßig bettelt, erstatten wir Anzeige. Doch dann sind sie meist schon weg, und die Zustellung der Anzeige gestaltet sich äußerst schwierig“, erklärt Ernst das Problem. Eine Zunahme von aggressiver Bettelei sei aber definitiv nicht zu beobachten.

Autor:

Tina Bayer aus Ottakring

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen