Winter

Beiträge zum Thema Winter

Die Roller von Lime werden im Winter auf den Straßen in Wien zu finden sein.
1 1

Mit dem Roller fahren
Keine Winterpause für E-Scooter in Wien

Die Mietroller in Wien legen heuer keine Winterpause ein. Bei Schlechtwetter soll die Nutzung der E-Scooter allerdings gesperrt werden. WIEN. Die Entscheidung auch im Winter die Mietroller anzubieten, fundiert auf Erfahrungen aus vergleichbaren Städten. Bei Wetterextremen wie Schneefall sollen die elektrischen Flitzer per App dennoch gesperrt werden. Wie viele Anbieter ihre E-Roller tatsächlich in den kalten Wintermonaten anbieten, steht noch nicht fest. Neben Lime, Tier und Circ sollen...

  • Wien
  • Michael J. Payer
Ab heute, 1. November, sollten alle Fahrzeuge mit Winterreifen ausgestattet sein.
1

Wien
Seit 1. November gilt die Winterreifen-Pflicht

Auch wenn die Temperaturen am Wochenende wieder steigen sollen, der Termin ist fix: Seit 1. November gilt in ganz Österreich die Winterreifen-Pflicht. Auch im schneearmen Wien. WIEN. Seit 1. Jänner 2008 gilt in ganz Österreich die Winterreifen-Pflicht. Sie besagt, dass PKW und Leicht-LKW (Kraftfahrzeuge bis 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht) im Zeitraum zwischen 1. November und 15. April, bei winterlichen Fahrverhältnissen, mit dafür passenden Reifen ausgestattet sein...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
Kalte Tage sind eine Herausforderung für das junge Immunsystem.

Krankes Kind
Erkältung: Nachhilfe für das junge Immunsystem

Der Hals kratzt, die Nase läuft und der Hustenreiz will einfach nicht aufhören – wenn Kinder an einer Erkältung laborieren, sind Eltern verständlicherweise besorgt. Zur Beruhigung: Je nach konkretem Alter des Heranwachsenden sind bis zu zehn Infektionen pro Jahr normal. Sein Immunsystem muss erst lernen, sich mit verschiedenen Krankheitserregern auseinanderzusetzen – es muss quasi die Schulbank drücken. Immerhin gibt es mehr als 200 verschiedene Viren, die sich für eine Erkältung verantwortlich...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Michael Leitner
Beim Betreten der Eisdecke von Naturgewässern ist Vorsicht geboten - es besteht Lebensgefahr!
1 1

Lebensgefährlich
Stadt warnt vor Eislaufen auf Naturgewässern

Auch wenn das Eis auf den Wiener Naturgewässern dick genug aussieht: Der Schein kann trügen. Die Stadt warnt vor lebensgefährlichen Spaziergängen auf der Alten oder Neuen Donau. Klirrende Kälte und Minusgrade herrschen derzeit in Wien und so friert auch die Alte Donau langsam zu. Doch auch wenn die Versuchung groß scheint, die Schlittschuhe auf den Wiener Naturgewässern auszuprobieren, warnt die Stadt Wien ausdrücklich davor. Denn die Eisdecke auf der Alten Donau und anderen stehenden...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Davina Brunnbauer
Der Betreiber Jürgen Schmidt stellt hohe Ansprüche. An seine Produkte und an sich selbst.
1

Margareten
Ein Café für jede Jahreszeit

Café und Eissalon Eywa auf der Wiedner Hauptstraße bietet erstmals auch im Winter Eis an. MARGARETEN. Diesen Winter hat Jürgen Schmidt, Betreiber des Cafés Eywa, zum Testlauf erklärt und auch über die kalten Monate geöffnet. Gründe dafür gibt es einige. Einerseits gibt es in seinem Bistro Brunch, Frühstück und Mehlspeisen und andererseits hat er beim Eis eigene Wintergeschmacksrichtungen im Sortiment. Statt Erdbeere gibt es etwa Bratapfel, Pistazie musste Eierlikör weichen. 70er Jahre...

  • Wien
  • Margareten
  • Patrick Krammer
Auf dem Privatweg im Olof-Palme-Hof ist der Durchgang nur auf eigene Gefahr möglich.
2 1

Winter heißt: Umweg für Senioren

Bei Schneefall müssen die Bewohner des Hauses Laaerberg einen weiteren Weg gehen. Die Abkürzung ist ein Privat-Weg, der im Winter nicht geräumt wird. FAVORITEN. Die Bewohner hinter dem Olof-Palme-Hof nutzen gerne eine Abkürzung, wenn sie in Richtung Favoritenstraße und hin zur neuen U1-Station müssen. Gleich hinter dem Wohnblock befindet sich ein Park mit Spielplatz und einem Weg, der bis zur Favoritenstraße führt. Probleme gibt es nur im Winter, so Herr Friedrich, der im Haus Laaerberg...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Illustratorin Lisa Manneh und Herausgeberin Ulrike Schrimpf (r.) wollen mit ihrem Buch zum Vorlesen animieren.

Winterliche Lesereise für die ganze Familie

Ulrike Schrimpf und Lisa Manneh wollen mit ihrem Buch "Winter" das gemeinsame Lesen fördern. WIEN. Von Herbststürmen und Weihnachtswünschen bis hin zu Schneegestöber und Frühlingserwachen: Das Buch "Winter. Das große Lesebuch für die ganze Familie" spannt mit Geschichten, Rätseln, Rezepten und Liedern einen großen Bogen zur kuscheligsten Jahreszeit. Das Werk ist als Vorlesebuch gedacht, mit dem Wunsch, dass Familien mehr Zeit miteinander verbringen. Die Idee dazu stammt von Fitore...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Von Samstag, 27. Oktober, auf Sonntag, 28. Oktober, ist Zeitumstellung.

Zeitumstellung: Uhren vor- oder zurückstellen?

Von 27. auf 28. Oktober ist Zeitumstellung. Und alle halben Jahre stellt man sich die gleiche Frage: Wird die Uhr bei der Winterzeit um eine Stunde vor oder zurück gestellt? WIEN. Wer in letzter Zeit schwer aus dem Bett gekommen ist, wird sich freuen: Es ist Beginn der Winterzeit und somit wird es in der Früh wieder heller. Von Samstag auf Sonntag werden alle Uhren um 3 Uhr auf 2 Uhr zurückgestellt. Das bedeutet, dass man von Samstag auf Sonntag eine Stunde mehr Schlaf bekommt.  Merken...

  • Wien
  • Sophie Alena
Mit einer Tasse Tee lassen sich die ersten Sonnenstrahlen genießen.
1

Mit Tee auf den Frühling warten

Noch lässt sich der Frühling nicht blicken, aber gesunder Tee verkürzt die Wartezeit. Es darf auch mal wieder wärmer werden. Tiefe Temperaturen zwingen uns momentan dazu, die meiste Zeit des Tages drinnen zu verbringen. Das drückt aufs Gemüt und sorgt für einen Mangel an Vitamin D. Auch in den letzten Wochen vor dem Frühling ist es wichtig, ausreichend zu trinken. Gerade wenn uns in der kalten Jahreszeit ein Infekt erwischt hat, können Kräutertees Magen und Darm wieder beruhigen. So wird das...

  • Michael Leitner
Ein in Wien ungewohntes Bild: In Mauer kann dieser Tage lang gelaufen werden.
4 2

Winter in Wien: Wie man ihn doch noch genießen könnte

Natürlich: Einerseits freuen wir uns auf den Frühling. Andererseits liegt in Wien so viel Schnee wie seit langem nicht - wer sich darauf einlässt, kann auch Spaß haben. WIEN. Ungewohnte Aussichten auf schneebedeckte Bäume, Wiesen und Häuser bieten sich den Wienerinnen und Wienern seit zwei Tagen. Nicht ganz zur rechten Zeit - die meisten sind im Kopf schon auf den Frühling eingestellt - aber gekommen um zumindest eine Weile zu bleiben ist das winterliche Wetter. Donnerstag und Freitag kann es...

  • Wien
  • Christine Bazalka
Trockene Haut ist im Winter häufig.
1

Rissige Haut im Winter behandeln und vermeiden

Kalte Temperaturen fördern Risse an unseren Händen. Für manche Körperteile ist der Winter keine leichte Zeit. Man nehme unsere Hände her, die zum Einen mit Fingern zu kämpfen haben, die bei starker Kälte gerne mal zu kleinen Eiszapfen werden. Vor allem aber trocknen unsere Pfoten bei niedrigen Temperaturen regelmäßig aus. Unter der Haut befinden sich Drüsen, die Talg produzieren und uns dadurch an der Oberfläche "einfetten". Ist es um uns herum zu kalt, wird die entsprechende Talgproduktion...

  • Michael Leitner
Ein stressiger Winterurlaub treibt uns in den Wahnsinn.
2

Skiurlaub: Entspannung oder Stress

Urlaube sollen ja eigentlich entspannen, doch Skiausflüge sind nicht selten von Stress geprägt. Dem Alltag zu entfliehen und endlich einmal ein bisschen durchzuatmen, tut jedem Menschen gut. Gerade beim Skiurlaub gibt es allerdings einige mögliche Problemfelder, die aus vermeintlicher Entspannung den puren Stress werden lassen. Dank Schlepplift-Chaos oder zu ausgiebigen Après-Feiern kann der Urlaub schon einmal ein wenig aus den Fugen geraten. Guter Plan ist halbe Miete Wer das vermeiden...

  • Michael Leitner
Nach einer Antibiotika-Therapie ist es ratsam, die Darmflora wieder aufzubauen.

Nach Antibiotika die Darmflora stärken

Durch Antibiotika werden Bakterien, Parasiten oder Pilze am Wachstum gehindert oder abgetötet. Sie werden bei bakteriellen Infektionen, wie Lungenentzündungen, Angina oder Harnwegsentzündungen eingesetzt. Antibiotika sind hilfreiche und notwendige Medikamente, die bei einer Vielzahl durch Bakterien ausgelösten Erkrankungen eingesetzt werden. Bei Infektionen, die durch Viren hervorgerufen werden, zum Beispiel Grippe, haben Antibiotika keine Wirkung. Antibiotika richtig einnehmenDer Arzt...

  • Elisabeth Schön
Handwerkliches Geschick ist beim Drechseln von Schlüsselanhängern in Hietzing gefragt.
1

Basteln oder Kung Fu: Langeweile ade in den Ferien

ORF-Besuch, Basteln oder Kung-Fu-Training: Was die Weihnachtsferien im Westen Wiens zu bieten haben. WIEN. Sind die Geschenke erst einmal ausgepackt und die ganze Verwandtschaft besucht, heißt es für die Schüler: Juhu, Ferien! Die bz hat sich angesehen, was es in den westlichen Bezirken Wiens an Programm gibt. • Schlüsselanhänger drechseln: Am 27. und 28. Dezember ist in der Bezirksvorstehung Hietzing handwerkliches Geschick gefragt. Zwischen 9 und 14 Uhr können Kinder Drechseln lernen. Mit...

  • Wien
  • Hietzing
  • Anja Gaugl
Zittern kann ansteckend sein.
1

Kälte ist ansteckend

Wenn jemand anderer zittert, dann zittern wir gleich mit. Um uns zum Zittern zu bringen, braucht es nicht unbedingt niedrigen Temperaturen. Wissenschafter haben herausgefunden, dass schon der Anblick von Kältesituationen dafür ausreicht. Sie haben den Versuchsteilnehmern Bildern von frierenden Menschen gezeigt und lösten dadurch bereits eine Reaktion des Körpers aus. Bei besonders einfühlsamen Personen ist dieser Effekt noch stärker ausgeprägt. Im Winter ist also ein bisschen Egoismus...

  • Michael Leitner
Im Winter reagiert das Herz oft empfindlich.
2

Bei kaltem Wetter aufs Herz aufpassen

Wenn die Temperaturen niedrig sind, müssen wir mit unserem Herz besonders vorsichtig umgehen. Betroffene einer Herzkrankheit müssen im Winter besonders gut auf das fleißig pumpende Organ aufpassen. Denn die kalten Temperaturen können ihm ganz schön zusetzen. Es ist sicherlich nicht notwendig, die ganzen Wintermonate nur auf der faulen Haut zu liegen, vor großen Anstrengungen ist allerdings abzuraten. Den Schnee vor der Einfahrt wegzuräumen ist etwa eine typische Aufgabe, die vielleicht lieber...

  • Michael Leitner
Licht ist in der kühlen Jahreszeit ein knappes Gut.

Viel Licht für ein gesundes Seelenleben

Die dunklen, kalten Tage lassen leider so manchen in eine Herbst-Winter-Depression verfallen. Statt zu warten, bis die Sonne wieder stärker scheint, kann der Arzt eine Lichttherapie verordnen. Die Lichttherapie-Lampen nennt man auch Lichtboxen – diese werden auf einen Tisch in Augenhöhe gestellt, damit Haut und Netzhaut das Licht gut aufnehmen können. Am besten eignet sich eine Behandlung gleich nach dem Aufstehen für eine halbe Stunde. Mit einer Stärke von 2.500 Lux gleichen Lichtboxen den...

  • Marie-Thérèse Fleischer
Halsschmerzen sind im Winter ein häufiger Begleiter.
1

Halsschmerzen den Kampf ansagen

Wenn der Hals schmerzt, kann das verschiedene Ursachen haben. Den Grund zu finden, ist der erste Schritt auf dem Weg zur Besserung. Wenn der Hals bei jedem Schlucken schmerzt oder einfach nur ständig kratzt, scheint die Ursache schnell gefunden zu sein: Eine Erkältung hat uns erwischt! Tatsächlich aber gibt es bei Halsschmerzen verschiedene mögliche Auslöser. Theoretisch können sie ein Hinweis auf eine Mandelentzündung, Allergien oder eine Seitenstrangangina sein. Halten die Halsschmerzen...

  • Michael Leitner
Pneumokokken lösen oft eine Lungenentzündung aus.
1

Pneumokokken-Impfung für die kalte Jahreszeit

Pneumokokken können vor allem unserer Lunge zu schaffen machen. Mit der kälteren Jahreszeit beginnt auch die Saison der Pneumokokken, die zu den weltweit häufigsten Infektionserregern zählen. Die Bakterien mit dem nahezu unaussprechlichen Namen werden durch Tröpfchen übertragen, also in erster Linie durch Husten oder Niesen. Dabei ist vor allem die Rolle von Kindern relevant, die sehr oft als reiner Träger fungieren. Das heißt, dass sie die Bakterien übertragen, obwohl sie bei ihnen selbst...

  • Michael Leitner
1 1

5 Minuten Wien: Winter-Ende

WIEN. Der Winter ist mir ein Gräuel. Vor allem in Wien ist es dann für mich kaum auszuhalten: Drei Monate Eiseskälte statt wohliger Wärme. Statt der lebensfrohen Sonne verdecken Wolken die Aussicht auf den Himmel und sogar der Nebel macht regelmäßig die Sicht schlecht. Das drückt aufs Gemüt, schlechte Stimmung macht sich breit und ein leichter Anflug von Depression legt sich über die ganze Stadt. Damit geht bei mir eine nicht enden wollende Pechsträhne einher: Das Traumhaus, das wir beziehen...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
"Laufen hilft": Mit der Teilnahme am Laufopening unterstützt man die St. Anna Kinderkrebsforschung und das neunerhaus.
1

Die besten Tipps fürs Laufen im Winter

Von A wie Armhaltung bis Z wie Zwiebelprinzip: Die Profis von "Laufen hilft" kennen alle Tricks fürs Sporteln im Winter. WIEN. An die Sportschuhe, fertig, los: Die Vorbereitungen für Österreichs größtes Laufopening gehen in die heiße Phase. Wie man sich – trotz winterlicher Kälte – am besten für das Event im März rüstet? Sportwissenschafter Michael Koller von "Laufen hilft" hat uns beraten. Es gibt kein schlechtes Wetter …: Bis zu zehn Grad unter null kann auch in der Kälte trainiert...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Andrea Peetz
Kurze Pause vom Herumtollen: Die Eisbären freut der Schnee besonders.
5 17

Spaß im Schnee: Tiere genießen den Wintereinbruch

Im Tiergarten Schönbrunn wird der Schnee von den Bewohnern positiv aufgenommen. HIETZING. Einige von ihnen haben ja eine natürliche Affinität zu Schnee. Die Eisbären Lynn und Ranzo zum Beispiel, in deren Gehege das Herumtollen schon einige Spuren hinterlassen hat. „Unsere Eisbären sind mit ihren fünf Jahren noch jung. Der Schnee lädt sie besonders zum Herumtollen ein. Sie wälzen sich darin und spielen ausgelassen miteinander“, so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Gefroren wird im...

  • Wien
  • Favoriten
  • Christine Bazalka
6 20 9

Winter im Türkenschanzpark

Ein sonniger Wintertag hat heute viele Leute in den Türkenschanzpark gelockt. Auch hier tummelten sich Jung und Alt auf den zugefrorenen Teichen. Ich habe mich aber nicht aufs Eis gewagt sondern im Vorbeigehen einige Eindrücke fotografisch festgehalten. Wo: Tu00fcrkenschanzpark, Peter-Jordan-Strau00dfe, 1180 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Währing
  • Christa Posch
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.