Silvia Nossek

Beiträge zum Thema Silvia Nossek

Die mobile „Checkbox“ ist ab 19. Jänner in der Alsegger Straße 57/Ecke Hockegasse in Betrieb.

Ab 19. Jänner
Corona-Checkbox auch in Währing

Schnupfen, Grippe oder Corona? 30 Container-Ordinationen werden in Wien aufgebaut – auch im 18ten. WÄHRING. Ist es Covid-19 oder doch „nur“ eine Grippeerkrankung? Wer Ersteres lieber ausschließen möchte und die Symp-tome einer Grippe behandeln lassen will, kann eine der mobilen Container-Ordinationen aufsuchen. Die Stadt Wien und die Ärztekammer planen, diese bis Mitte Jänner an insgesamt 30 Standorten innerhalb der Stadt aufzustellen. Einige davon stehen bereits zur Verfügung.  So befindet...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Beim Lokalaugenschein: Alexander Bodmann, der geschäftsführende Caritas-Direktor und Silvia Nossek, die grüne Bezirkschefin.

"Haus der Barmherzigkeit"
Verzögerungen beim Caritas-Bau in der Vinzenzgasse

Das "Haus der Barmherzigkeit" in der Vinzenzgasse wird nicht bis 2021, sondern erst 2024 fertiggestellt. WÄHRING. Seit mittlerweile 16 Jahren steht das „Haus der Barmherzigkeit“ in der Vinzenzgasse 2–6 leer. Seitens der Caritas wurden immer wieder Anläufe unternommen, das Gebäude einer neuen Bestimmung zuzuführen (die bz berichtete). 2019 hieß es, bis 2021 werde hier ein neues Pflegewohnhaus mit 90 Betreuungsplätzen, Büros und 70 Mietwohnungen entstehen. Doch gebaut wurde bis dato noch nichts....

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Das Semmelweis-Areal ist für die Zukunft abgesichert: Die Flächenwidmung des 4,7 Hektar großen Parks bleibt.
2

Semmelweis-Areal
Park bleibt den Währingern erhalten

Die Nutzungen der Pavillons für Bildung, Soziales und Kultur sowie die große Parkanlage bleibt erhalten. WÄHRING. Mit dem jetzt startenden Widmungsverfahren für das Semmelweis-Areal im 18. Bezirk sichert die Stadt Wien die historische Parkanlage für die Zukunft rechtlich ab. Sie erhält die rund 4,7 Hektar große Grünanlage, die eine wichtige Erholungsfunktion für den ganzen Stadtteil erfüllt. Der Zugang des Areals für die Öffentlichkeit ist garantiert. Derzeit als Bauland ausgewiesene Bereiche...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Bezirkschefin Silvia Nossek hat 2021 einiges vor: Zentrale Themen sind das Gersthofer Platzl und mehr Schulwegsicherheit.

bz-Interview mit Silvia Nossek
Das kommt 2021 auf Währing zu

Bezirksvorsteherin Silvia Nossek (Grüne) verrät im Gespräch mit der bz, was das neue Jahr für den 18ten bringt. 2021 ist wieder einiges los in Währing. Was kommt auf die Bewohner zu? SILVIA NOSSEK: Die Herausforderung, unser Grün zu retten, indem wir schlechte Baumstandorte in den Straßen sanieren, besteht weiterhin. Es wird weitere Maßnahmen für mehr Schulwegsicherheit geben, besonders für die Volksschule am Bischof-Faber-Platz. Und ich freue mich, dass noch vor der Wahl die Lokale Agenda...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Die Währinger Bezirkschefin Silvia Nossek freut sich über neuen Vogl-Markt.
1 3

Jahresrückblick Währing
Das passierte 2020 im Bezirk

Was ist in den letzten zwölf Monaten in Währing passiert? Ein Rückblick über die wichtigsten Ereignisse. Im Jahr 2020 wurden wohl – Corona-bedingt, um es mit einem Unwort des Jahres auszudrücken – mehr Pläne über den Haufen geworfen als sonst. Trotzdem ist in den letzten zwölf Monaten natürlich einiges passiert. Ein Überblick: Jänner: Der Finanzausschuss lehnt die Abstimmung zum Umbau des Gersthofer Platzls ab. Zurück an den Start! Februar: Währing und Döbling beschließen den gemeinsamen Bau...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Die Glocke brauchte er nicht: Jakob Kastner ist neuer Vorsitzender der Bezirksvertretung, Silvia Nossek bleibt Bezirksvorsteherin.

Bezirksparlament Währing
Der Startschuss für die nächsten fünf Jahre

In der ersten Sitzung des Bezirksparlaments nach der Wahl standen einige Punkte auf der Tagesordnung. WÄHRING. Es erinnerte ein bisschen ans Bundesheer: „Ich gelobe, meine Pflichten als Währinger Bezirksrat gewissenhaft zu erfüllen“, antworteten alle 40 Bezirksräte der Reihe nach pflichtbewusst, als Cornelia Ehmayer-Rosinak, Büroleiterin der Bezirksvorstehung, die Gelöbnisformel vorlas. Stattgefunden hat die konstituierende Sitzung samt Angelobung des neu gewählten Währinger Bezirksparlaments...

  • Wien
  • Währing
  • Mathias Kautzky
Das Hauptgebäude des früheren Krankenhauses vereint späten Jugendstil, Art déco und expressiven Stil.

Bildung in Währing
Wenn ein Krankenhaus zur Schule wird

Das frühere Orthopädische Krankenhaus Gersthof soll bald zu einem Schulstandort umgebaut werden. WÄHRING. Über Jahrzehnte war es als Spezialkrankenhaus für Orthopädie international bekannt. Seit 31. Mai ist der Spitalsbetrieb in der Wielemansgasse aber eingestellt: Schnell gab es Gerüchte über einen Umbau in Luxuswohnungen, einstweilen fiel das Haus an der Bezirksgrenze von Währing und Hernals aber in einen Dornröschenschlaf. Das soll sich nun ändern, wenn statt Patienten bald Gymnasiasten das...

  • Wien
  • Währing
  • Mathias Kautzky
Schüler statt Patienten sollen künftig im Orthopädischen Krankenhaus Gersthof ein und aus gehen.
1

Bildung in Währing
Orthopädisches Krankenhaus wird zur Schule

Ab 2022 soll das Orthopädische Krankenhaus Gersthof als Schule genützt werden. WÄHRING. Die Wohnungspläne sind passé: Bereits 2021 soll das frühere Orthopädische Krankenhaus in Gersthof in eine Schule umgebaut werden. Das Gymnasium Klostergasse soll dort interimsmäßig bereits 2022 einziehen. „Der Umbau im denkmalgeschützten ehemaligen Krankenhausgebäude soll nächstes Jahr beginnen. Die Höhe der Umbaukosten steht noch nicht fest. Auch nicht, welche Schüler hier dann langfristig die Schulbank...

  • Wien
  • Währing
  • Mathias Kautzky
"Live aus dem Währinger Amtshaus", könnte der Livestream als Fernsehsendung heißen.

Währing
Live im Internet - die 1. Sitzung der Bezirksvertretung

Die Sitzungen der Bezirksvertretung Währing sind öffentlich zugänglich: Besonders während des Lockdowns ist das praktisch. WÄHRING. Während des Lockdowns können Währingerinnen und Währinger die nächste Sitzung vom Donnerstag, 3. Dezember, auch von zu Hause aus im Livestream verfolgen: Sie wird nach einem Antrag von Neos-Klubobmann Wilfried Lepuschitz live ins Internet übertragen. "Die konstituierende Sitzung nach der Wien-Wahl vom 11. Oktober findet um 16.30 Uhr im Pfarrsaal der Pfarre Sankt...

  • Wien
  • Währing
  • Mathias Kautzky
2015 wurde Silvia Nossek Währings erste Grüne Bezirkschefin. Die nächsten fünf Jahre sind als erneut stärkste Partei weiterhin gesichert.
2

Silvia Nossek
"Verkehr ist mein Sorgenkind"

Bezirkschefin Silvia Nossek (Grüne) bleibt im Amt. Wie es nach den Wahlen weitergeht, verriet sie der bz. Währing hat eindeutig entschieden. Die Grünen haben 10 Prozent zugelegt. Kommt das überraschend für Sie? SILVIA NOSSEK: Ich habe schon erwartet und gehofft, dass wir wieder die stimmenstärkste Partei sind und die Währinger gut finden, was wir machen. Aber in dem Ausmaß habe ich mir das nicht zu erträumen gewagt. Die Wahlsprengel zeigen: Je weiter es rausgeht, desto schlechter kommt Grün an....

  • Wien
  • Währing
  • Naz Kücüktekin
So sieht der umgebaute Johann-Nepomuk-Vogl-Platz kurz vor seiner Fertigstellung aus.
1 2

Rückblick und Ausblick
Darauf kommt es in Währing jetzt an

Ein Überblick: Was sich seit der letzten Wahl in Währing getan hat und wo noch angepackt werden muss. WÄHRING. Wie hat Währing vor fünf Jahren gewählt? Und welche Vorhaben wurden umgesetzt? Ein Rückblick auf die letzte Wahl und die vergangenen Jahre sowie ein Ausblick in die Zukunft. 2015 wurde nach 70 Jahren das erste Mal eine Frau in Währing zur Bezirksvorsteherin gewählt. Silvia Nossek (Grüne) löste Karl Homole (ÖVP) nach 25 Jahren im Amt ab. Die Grünen gewannen mit 28,07 Prozent, dicht...

  • Wien
  • Währing
  • Lea Bacher
Speziell Kinderärzte sind in Währing gefragt.
6

Frage an Spitzenkandidaten
Wie wird die Gesundheitsversorgung im 18. weiterhin gewährleistet?

Wenn es um die Gesundheit geht, wollen wir alle nur das Beste. Um eine erstklassige Versorgung garantieren zu können, ist auch in Währing eine Modernisierung des Gesundheits-Netzwerks ausständig. Die bz hat die Spitzenkandidaten in Währing nach ihren Vorhaben befragt und die Antworten zusammengefasst.  von Thomas Netopilik und Lea Bacher Silvia Nossek (Grüne): „Ich will die Verantwortlichen in die Pflicht nehmen. Wichtig ist vor allem die ausreichende Versorgung mit Kassenärzten – in allen...

  • Wien
  • Währing
  • Lea Bacher
Die neue Route des 42A durch dicht bebautes Wohngebiet sorgte in Währing für große Aufregung.
2 1 6

Frage an Spitzenkandidaten
Wo soll der 42A in Zukunft fahren?

Die Diskussion um die neue Busstrecke beschäftigt derzeit auch die Spitzenkandidaten der Währinger Parteien. Die bz hat in Hinblick auf die Bezirksvertretungswahl die Vorschläge der verschiedenen Fraktionen im 18ten zu diesem Thema eingeholt. Silvia Nossek (Grüne): „Die Anbindung des 42A ans Gersthofer Platzl ist ein jahrzehntelanger Wunsch der Bevölkerung am Schafberg und der Besucher des Schafbergbads. Dazu kommt bald eine neue Schule in der ehemaligen Orthopädie Gersthof. Das Problem ist...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
So sieht der umgebaute Johann-Nepomuk-Vogl-Platz kurz vor seiner Fertigstellung aus.
5 1

Johann-Nepomuk-Vogl-Platz
Währinger Grätzelzentrum erstrahlt nach Umbau in neuem Glanz

Nach dem Umbau um 1,8 Millionen Euro gibt es am Johann-Nepomuk-Vogl-Platz ab sofort  mehr Platz, eine neue Bim-Station gleich gegenüber und einen wöchentlichen Bauernmarkt. WÄHRING. Am 5. September wird der Johann-Nepomuk-Vogl-Platz wieder für alle geöffnet sein. Zwischen 10 und 18 Uhr wird auch erstmals ein Bauernmarkt stattfinden. Insgesamt fünf Standler werden ihre regionalen Schmankerl wie Fleisch, Wurst, Käse und vieles mehr anbieten. Gleichzeitig haben sich Tischtennisspieler angekündigt,...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Weniger Lärm und mehr Sicherheit: In der Hasenauerstraße und der Gregor-Mendel-Straße wird Tempo 30 gefordert.
2 1

Cottage-Viertel
Lärmgeplagte Anrainer fordern Lückenschluss bei 30er-Zone

Im Cottage-Viertel gilt Tempo 30. Nur in Teilen der Hasenauerstraße und der Gregor-Mendel-Straße (noch) nicht. WÄHRING. Das Cottage-Viertel ist ein ruhiges Wohngebiet an der Grenze zwischen Döbling und Währing, so der erste Eindruck. Auf 720 Metern der Hasenauerstraße und auch auf der Gregor-Mendel-Straße wird es aber mitunter laut und beim Überqueren der Straße auch gefährlich. Hier gilt nämlich kein Tempo 30 wie in den umliegenden Straßen, etwa der Sternwartestraße, der Gymnasiumstraße und...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Welche Parteien sitzen nach der Wahl im Währinger Bezirksparlament? Das entscheiden die Wähler am 11. Oktober.
1

Wien-Wahl 2020
Diese Parteien kandidieren in Währing

Wer wird in das Bezirksparlament einziehen? Diese Parteien stehen am 11. Oktober im 18. Bezirk zur Wahl. Bei den kommenden Wahlen bestimmen die Währinger, wer die nächsten fünf Jahre in der Bezirksvertretung deren Interessen vertritt. 40 Mandate werden im 18. Bezirk vergeben. Derzeit sieht die Zusammensetzung des Bezirksparlaments folgendermaßen aus: Die Grünen haben zwölf Mandate, gefolgt von der ÖVP mit elf, die SPÖ ist mit neun Sitzen vertreten, die FPÖ mit fünf und Neos mit drei. Heuer...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Setzt auf Bäume gegen die Hitze: Die Währinger Bezirkschefin Silvia Nossek beim Lokalaugenschein in der Schumanngasse.

Neue Initiative
Mehr Grün für das Kreuzgassen-Viertel

Rund um den neuen Johann-Nepomuk-Vogl-Platz werden in Zukunft elf Bäume mehr in heißen Sommern Schatten spenden. WÄHRING. Und an der Kreuzung Schumanngasse/Hildebrandgasse wird derzeit der Asphalt entfernt, um Platz für drei neue Bäume mit großzügig bepflanzten Baumscheiben zu schaffen. Zwei weitere Bäume in nächster Nähe folgen noch dieses Jahr. Damit pflanzt der Bezirk in diesem Jahr 28 neue Bäume allein im Kreuzgassenviertel. "Währing ist wegen seines Grüns ein beliebter Wohnbezirk. Dass...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Die Primärversorgungseinheiten sollen die medizinische Versorgung in den Grätzeln weiterhin aufrechterhalten.
1

Zwischen Gentzgasse und Kreuzgasse
Währing bekommt eine Primärversorgungseinheit

Im Bereich zwischen Gentzgasse und Kreuzgasse soll bis 2025 eine neue Primärversorgungseinheit entstehen, um die medizinische Versorgung auch weiterhin zu garantieren. WÄHRING. Um die Gesundheitsversorgung der Wiener auch weiterhin garantieren zu können, sind in der ganzen Stadt insgesamt 36 Primärversorgungseinheiten (PVE) geplant. Eine davon soll in Währing, genauer gesagt im Bereich zwischen Gentzgasse und Kreuzgasse, entstehen. Die Zentren sollen von mindestens drei Allgemeinmedizinern...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Beim Spatenstich: Markus Engerth, Andreas Höferl, Omar Al-Rawi, Adolf Krischanitz, Martin Orner und Silvia Nossek (v.l.).
2

Pötzleinsdorfer Höhe
Spatenstich für 71 neue Mietwohnungen

Der Spatenstich für 71 neue Mietwohnungen am Rande von Währing wurde endlich umgesetzt. WÄHRING. Dies ist eine besondere Nachricht. Der letzte soziale Wohnbau im 18. Bezirk entstand nämlich vor rund 40 Jahren. Durch steigende Miet- und Grundstückspreise sind geförderte Wohnbauten gerade in Zeiten wie diesen auch für Währing wichtiger denn je. Die gemeinnützige Wohnbaugenossenschaft EBG errichtet auf der Pötzleinsdorfer Höhe eine Niedrigenergiehausanlage mit 71 leistbaren Mietwohnungen, die...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Johann-Nepomuk-Vogl-Platz
2

Johann-Nepomuk-Vogl-Platz
Umbauarbeiten sind voll im Zeitplan

Die Arbeiten am Johann-Nepomuk-Vogl-Platz schreiten voran. Das Eröffnungsfest ist am 5. September. WÄHRING. Rund 1,8 Millionen Euro werden in die Erneuerung des in die Jahre gekommenen Grätzelzentrums investiert. 900.000 Euro davon kommen aus einer Strukturförderung der EU. Den restlichen Betrag teilen sich die Stadt Wien und der Bezirk jeweils zur Hälfte. Die Arbeiten sind derzeit noch voll im Gange, ein Ende ist allerdings bereits in Sicht. Denn am 5. September wird der neue...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Gegen Raser in der Peter-Jordan-Straße: Anrainerin Céline Garaudy fordert mehr Geschwindigkeitskontrollen in ihrem Grätzel.
2 1

Peter-Jordan-Straße
Zu viele Raser düsen durchs Grätzel

Anrainerin Céline Garaudy fordert mehr Geschwindigkeitskontrollen in der Peter-Jordan-Straße. WÄHRING/DÖBLING. In den vergangenen Wochen erreichten die bz immer wieder Leserbriefe, dass in der Peter-Jordan-Straße die vorgegebene Geschwindigkeit von 50 km/h nicht eingehalten wird. In diesem Grätzel gibt es neben zahlreichen schicken Wohnhäusern auch die Universität für Bodenkultur (kurz Boku) und einen dazugehörigen Kindergarten. "Ich habe schon einige Auseinandersetzungen zwischen rasenden...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Machen gemeinsame Sache in der Hasenauerstraße: Die beiden Bezirkschefs Daniel Resch (ÖVP) und Silvia Nossek (Grüne).
3

Gymnasiumstraße/Hasenauerstraße
Baubeginn für neuen Kreisverkehr

Die Umbauarbeiten starten bereits  im Juli und kosten insgesamt 475.000 Euro. WÄHRING/DÖBLING. Seit vielen Jahren ist die Kreuzung Gymnasiumstraße/Hasenauerstraße an der Grenze zwischen Döbling und Währing ein kritischer Verkehrspunkt. Die unterschiedlichen Abbiegevarianten sowie die drei Buslinien und der dichte Auto- und Radverkehr machen die Kreuzung unübersichtlich und gefährlich. Jetzt soll ein Kreisverkehr Abhilfe schaffen. Diese Variante erscheint den beiden Bezirkschefs, Daniel Resch...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Die neue Route des 42A durchs Wohngebiet wurde vorerst auf Eis gelegt.
1 2

Bus 42A
Guggenbichler begrüßt Entscheidung von Stadträtin Sima

Erfreut zeigt sich der Währinger Bezirksparteiobmann Udo Guggenbichler (FPÖ) über den Schritt von SPÖ-Stadträtin Ulli Sima, die Ausschreibung für die Linienführung des 42A-Busses durch Währing von Seiten der Wiener Linien vorerst zu stoppen. WÄHRING. So verkündete Sima in der Gemeinderatsausschusssitzung für Umwelt und Wiener Stadtwerke auf Nachfrage der FPÖ, dass vorerst die Ausschreibung von ihr gestoppt wird. Sie will abwarten, ob es in Währings Bezirksvertretung überhaupt eine Mehrheit für...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Vor der Sondersitzung protestierten die Bürger.
7 2 9

Bus 42A
Geplante Route durchs Wohngebiet wurde auf Eis gelegt

Die Diskussion um die neue Route des 42A durch die Schöffel- und Salierigasse in Gersthof fand ihren Höhepunkt in der von Neos einberufenen Sondersitzung des Bezirksparlaments. WÄHRING. Vor dem Pfarrsaal St. Gertrud, wo die Sitzung aufgrund der Abstandsregelungen durchgeführt wurde, äußerten dutzende Bürger ihren Unmut gegen die Pläne. Die Bürgerinitiative "Lebensqualität 18" überreichte Bezirkschefin Silvia Nossek (Grüne) mehr als 1.000 Unterschriften gegen das Vorhaben. Auch im Plenarsaal gab...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.