Therapie rettet die Hand

Zuerst die Untersuchung (Foto). Nach Verabreichung der Spritze wird ein Verband angelegt. Im Bild: Dr. Veith Moser mit seinem Patienten Christian R.
  • Zuerst die Untersuchung (Foto). Nach Verabreichung der Spritze wird ein Verband angelegt. Im Bild: Dr. Veith Moser mit seinem Patienten Christian R.
  • hochgeladen von Peter Zezula

(asc). Seit fünf Jahren hat Christian R. Beschwerden an der rechten Hand. „Der Ringfinger ist druckempfindlich, ein kleiner Knoten macht sich bemerkbar“, sagt der Patient.
Rund 130.000 Österreicher teilen dieses Schicksal – die Krummfinger-Erkrankung. Hierbei verhärtet das Bindegewebe und verkürzt sich. Mit der Zeit kann der Finger nicht mehr ausgestreckt werden.

Keine Schnitte, keine Narben
Bislang mußten sich Betroffene einer aufwendigen Operation unterziehen. Seit kurzem wird am Evangelischen Krankenhaus Währing eine neue Therapie angeboten: Ein Enzym, das mittels Injektion verabreicht wird, löst die Bindegewebsverhärtung auf. „Danach wird eine Schiene angelegt. Der Patient ist schneller wieder arbeitsfähig, es bleiben keine Narben zurück“, fasst Dr. Veith Moser, der die Methode bereits mit Erfolg anwendet, die Vorteile zusammen.

Allerdings ist die OP nicht für jedermann geeignet. Ausschließungsgründe müssen mit dem Spezialisten geklärt werden.

Autor:

Peter Zezula aus Niederösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.