Allhartsberger macht Sie zum DJ

ALLHARTSBERG. Stellen Sie sich vor, Sie stehen ganz cool am Mischpult und lassen ein Lied lässig und markant in das nächste Lied übergehen. In der Hand haben Sie einen Cocktail und Sie werden umringt und umschwärmt von mehreren Frauen.
"Nein, so ist es nicht", schmunzelt Gerhard Fürhacker, selbst seit 13 Jahren als Discjockey aktiv.

Rythmus und Technik

"Ein Discjockey macht Live-Übergänge von einem Lied zum nächsten", so Gerhard Fürhacker. "Dazu zerlegt er einen Song. Ein DJ schneidet den Todpunkt eines Liedes weg. Er trennt Gesang, Baseline und den Bass, betont dabei oder nimmt etwas weg. Oder fügt markante Sachen hinzu. Das alles passiert live", fügt der Allhartsberger hinzu.

Walzer und House

"Das ist mit jeder Musikrichtung möglich. Auch mit Schlagern, Walzern, Popmusik. Am leichtesten geht es allerdings bei konventioneller House-Musik. Noch wichtiger ist aber, dass man das Lied kennt", so Fürhacker. "Ein DJ muss kein Instrument spielen und keine Noten lesen können. Rhythmik ist Zeit und Zeit kann man zählen. Wichtig sind nur das Interesse an der Musik und an der Technik. Manchmal werden die Nachwuchs-DJs, die bei null anfangen, die besten DJs", erklärt er. "Über einen Schulungsraum und Sponsoren würden wir uns sehr freuen", so Gerhard Fürhacker abschließend.

Bei "DJ Beats"

Gerhard Fürhacker darf man das "Plattendrehen" auch einfach mal probieren. Unterricht ist ab etwa zehn Jahren möglich. Die Workshops dazu finden im Freien statt. Informationen unter 0664/3923926 oder www.facebook.com/DJ-BEATS.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen