Saunahütte brannte

WELS. Am 16. Dezember, kurz nach 22 Uhr wurde die Welser Polizei zu einer brennenden Gartenhütte, in der sich eine Sauna befand, gerufen. Als sie am Vorfallsort eintrafen, war die Feuerwehr bereits vor Ort.
Der 72-jährige Besitzer und Eigentümer befand sich ebenfalls vor Ort. Er gab an, dass er bereits gegen 19 Uhr den Ofen in der Sauna aufgeheizt habe. Zu dieser Zeit sei noch alles in Ordnung gewesen. Er begab sich anschließend mit der Familie zum Welser Weihnachtsmarkt. Aufgrund des stark erhitzten Ofenrohres, das sich im Innenbereich zu nahe an der Hüttenwand befand, dürfte zwischen der Holz- und der Rigipswand ein Klimmbrand entstanden sein, der zu einer starken Rauchentwicklung an der Wand der Saunahütte führte.
Um 22:40 Uhr konnte durch die Feuerwehr der Brand endgültig gelöscht werden. Bei dem Vorfall wurden keine Personen gefährdet oder verletzt. Eine Gefahr für anliegende Gebäude bestand keine.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen