1. Geburtstag
So verspielt ist Nashorn-Baby Nio

Nio lässt sich das Heu schmecken.
2Bilder
  • Nio lässt sich das Heu schmecken.
  • Foto: Zoo Schmiding / Peter Stern
  • hochgeladen von Matthias Staudinger

Ein Jahr ist es bereits her, dass Nio im Zoo Schmiding in Krenglbach bei Wels das Licht der Welt erblickte. Damals noch knapp 60 Kilogramm (kg) schwer wiegt der junge Nashornbulle nun schon über 400 kg.

KRENGLBACH. Zwar hat das Jungtier mit seinen 400 kg schon jetzt ein stattliches Gewicht, jedoch wird er als ausgewachsener Bulle sogar um die 2.300 kg auf die Waage bringen. Doch bis dahin kann noch etwas Zeit vergehen. Allerdings Nio hat nicht nur an Körpergewicht gewonnen, sondern auch an Selbstbewusstsein. Gerne entdeckt er jetzt seine Umgebung schon mal im Alleingang, ganzselbständig ohne Mama Nina. Während seines ersten Lebensjahres entwickelte sich Nio nicht nur prächtig, sondern fand laut den Tierpflegern bereits viele tierische Freunde. Teilt sich das aufgeweckten Nashornkind seine Anlage doch mit Zebras und Antilopen und natürlich seinen Halbgeschwistern Taio und Malou.

Nio – "ein aufmüpfiger Jugendlicher"

„Wie es sich für ein Breitmaulnashornkind gehört, hat Nio nur Unfug im Kopf. Seine kleine Halbschwester Malou ärgern, mit Halbbruder Taio Kräfte messen, Mama Nina ständig auf Trab halten oder sich so richtig im Matsch wälzen“, schmunzelt Nashornpflegerin Can Hasibe.
Trotz aller Selbständigkeit ist Nio im engeren Sinne noch ein Kind oder vielmehr ein aufmüpfiger Jugendlicher. Fünf- bis sechsmal am Tag lässt er sich noch die leckere Muttermilch schmecken. Denn Breitmaulnashörner werden erst mit dem sechsten Lebensjahr geschlechtsreif und damit erst dann offiziell in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen. „Mit unseren drei Nashorn-Jungtieren erfüllen wir im Zoo Schmiding einen wichtigen Beitrag für den Erhalt und Schutz dieser Tierart, deren Überleben derzeit in freier Wildbahn aufgrund von Wilderei gefährdet ist“, so Daniela Artmann, Zoologin im Zoo Schmiding.

Nio lässt sich das Heu schmecken.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen