Alte Substanz sinnvoll nutzen

Zwei der ÖVP-Gemeindevorstände drückten in der Volksschule Wim die Schulbank. Sie führten ihre Kollegen bei einem Lokalaugenschein noch einmal durch die  würdigen Räumlichkeiten. Am Bild (v.li.): Bgm. Mag. Erwin Stürzlinger, Vzbgm. Hannes Ziegelböck, GV Mag. Monika Neudorfer, GV LKR Anita Straßmayr, GV Norbert Fischer.
  • Zwei der ÖVP-Gemeindevorstände drückten in der Volksschule Wim die Schulbank. Sie führten ihre Kollegen bei einem Lokalaugenschein noch einmal durch die würdigen Räumlichkeiten. Am Bild (v.li.): Bgm. Mag. Erwin Stürzlinger, Vzbgm. Hannes Ziegelböck, GV Mag. Monika Neudorfer, GV LKR Anita Straßmayr, GV Norbert Fischer.
  • hochgeladen von Monika Neudorfer

Sieben neue Wohnungen in ehemaliger Volksschule

Bad Wimsbach-Neydharting. Die Marktgemeinde Bad Wimsbach-Neydharting zeigt auf, wie alte Substanz sinnvoll genutzt werden kann. Im Gebäude der ehemaligen Volksschule Wim werden sieben Wohnungen „eingebaut“. Die Wohnungsgrößen reichen von 28 bis 72 m². „Die Substanz des Objektes ist von Experten für sehr gut befunden worden. So haben wir uns entschlossen, die Volksschule Wim nicht zu veräußern oder abzureißen, sondern vielmehr sinnvoll zu nutzen“, erläutert Vizebürgermeister Hannes Ziegelböck, der auch Obmann des Bauausschusses ist. An der Volksschule Wim hängen viele Erinnerungen. Das Gebäude bleibt in seinen Außenhüllen, das Landschaftsbild in der Wim – unmittelbar neben der Kirche – erhalten.

„Der Marktgemeinde war es wichtig, die mit vielen Emotionen verbunden Volksschule Wim in eigenem Besitz zu belassen. Die Idee, dort Wohnungen einzubauen, ist langsam gereift. Nutzungsstudien und Planungsentwürfe zeigten, dass es durchaus finanziell möglich ist, ein Wohnobjekt aus der früheren Volksschule zu machen“, sagt Bürgermeister Mag. Erwin Stürzlinger. Der Baustart erfolgt Ende Juni 2017. Der Wohnungsbezug kann noch heuer erfolgen.

Autor:

Monika Neudorfer aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.