Filippo Fortin gewinnt im Zielsprint 2. Etappe der 9. Int. OÖ. Radrundfahrt - Sekundenkrimi um das Gelbe Trikot

Etappensieger Filippo Fortin (ITA, Team Felbermayr Simplon Wels), vor Florenz Knauer (Ger, Team Hermann), 2. Etappe Wels - Ried im Innkreis
4Bilder
  • Etappensieger Filippo Fortin (ITA, Team Felbermayr Simplon Wels), vor Florenz Knauer (Ger, Team Hermann), 2. Etappe Wels - Ried im Innkreis
  • hochgeladen von Robert Wier

Heute wurde bei der 9. Internationalen Oberösterreich-Radrundfahrt die 2. Etappe von Wels nach Ried im Innkreis gefahren. Auf dem 154,1 Kilometer langen Teilstück kam es nach dem erfolglosen Ausreißversuch einer 6-Mann Spitzengruppe zu einer Sprintentscheidung. Hier wurde Filippo Fortin (Team Felbermayr Simplon Wels) von seinen Teamkollegen ideal in Position gebracht und siegte zeitgleich vor Florenz Knauer aus Deutschland (Herrmann Radteam) und dem Niederländer Lars Van Der Haar (Team Telenet Fidea Lions), der aufgrund der heutigen Zeitbonifikation von 4 Sekunden die Führung in der Gesamtwertung übernimmt und morgen auf der 3. Etappe von Eferding nach Ulrichsberg im Gelben Trikot unterwegs ist. Lars Van der Haar führt aufgrund der besseren Platzziffern (Platz 2 und 3) auf den ersten beiden Etappen jetzt zeitgleich vor dem bisherigen Leader Stephan Rabitsch (Platz 1 und 8). Mit 12 Sekunden Rückstand liegt Riccardo Zoidl in der Gesamtwertung auf Platz 3. „Die Rundfahrt wird zum Sekundenkrimi. Morgen wird auf der 3. Etappe von Eferding nach Ulrichsberg eine Vorentscheidung um den Toursieg fallen“, ist Tourdirektorin Helga Mitmasser überzeugt.

Solofahrt von Andreas Graf und Gian Friesecke blieb unbelohnt
140 Radprofis aus 22 Nationen starteten heute auf der 2. Etappe von Wels nach Ried im Innkreis. Nach 30 Kilometern löste sich eine 6-Mann-Spitzengruppe vom Peloton und fuhr einen Vorsprung von zweieinhalb Minuten heraus. Andreas Graf (Hrinkow Advarics Cycleangteam) und Gian Friesecke (Team Vorarlberg Santic) lösten sich von ihren Mitstreitern, die beiden Radprofis waren bei der 1. Zieldurchfahrt in Ried noch 1:51 Minuten vor den ersten Verfolgern. Letztendlich wurden sie aber 15 Kilometer vor dem Ziel gestellt. Auf dem viermal zu absolvierenden 9 Kilometer langen Rundkurs in Ried wurde ordentlich aufs Tempo gedrückt. Filippo Fortin, der heuer schon einige Rennen gewinnen konnte, hatte hier einmal mehr die Nase vorn und siegte im Zielsprint. Nach 3:41:46 Stunden und einem Schnitt von 41,7 km/h konnte er jubelnd die Hände in die Höhe reißen. Hunderte Zuschauer feuerten die Radprofis im Innviertel an.

Sebastian Baldauf sichert sich alle 5 Bergwertungen
Die Bergwertung führt jetzt souverän Sebastian Baldauf (Team WSA Pushbikers) an, der sich heute sämtliche 5 Bergwertungen sichern konnte. In der Gesamtwertung hat das Team Vorarlberg Santic mit Patrick Schelling (4. Gesamt, 0:19 Sekunden zurück) und Daniel Geißmayr (6. Gesamt, 0:21 Sekunden zurück) zwei heiße Eisen im Feuer, diese Mannschaft führt auch in der Team-Gesamtwertung der Rundfahrt. Jonas Rapp vom Team Hrinkow hat als 7. der Gesamtwertung mit 21 SekundenRückstand auch noch alle Chancen. Der stärkste Fahrer des Nachwuchsteams Feldbinder Owaya KTM Marvin Hammerschmid liegt mit 2:35 Minuten Rückstand auf dem 46. Platz. Alle Ergebnisse auf www.computerauswertung.at

3. Etappe morgen von Eferding nach Ulrichsberg (2.300 Höhemeter)
Morgen Samstag führt die 3. Etappe mit Start um 11.35 Uhr in Eferding (Start beim Modehaus Stöcker) über Aschach und Haslach mit steilen Anstiegen zum Etappenziel nach Ulrichsberg im Bezirk Rohrbach, wobei 142,1 Kilometer zu absolvieren sind. Die Zielankunft wird nach dreimaliger Zieldurchfahrt beim Gemeindeamt Ulrichsberg um circa 14.50 Uhr sein.

Autor:

Robert Wier aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.