Tolle Präsentation des Team Felbermayr Simplon Wels beim Bike Festival Austria in Wels

6Bilder

Das Jahr 2018 ist in Österreich ein ganz besonderes Radsportjahr. So findet die Rad-Weltmeisterschaft Ende September in Innsbruck statt und die Internationale Österreich-Radrundfahrt wird 2018 bereits zum insgesamt 70. Mal ausgetragen. Daher geht das Team Felbermayr Simplon Wels mit großer Motivation in die heurige Rennsaison. Mit den Neuzugängen Filippo Fortin, Matthias Krizek und Florian Kierner sowie den Top-Fahrern rund um Ricci Zoidl präsentiert sich der Felbermayr-Express heuer wieder sehr stark. Bei der 70. Internationalen Österreich-Radrundfahrt haben die Welser Profis einen Etappensieg und einen Platz unter den Top 3 der Gesamtwertung im Visier, dazu wollen die Profis im Mannschaftszeitfahren bei der Rad-WM in Innsbruck an den Start gehen. Zoidl, Eibegger und Rabitsch sind zudem im bereits nominierten erweiterten Kader für die WM-Einzelrennen in Tirol. Insgesamt besteht der Kader aus 10 Radprofis und setzt sich aus Topfahrern und starken Nachwuchstalenten zusammen. „Wir wollen heuer an die Erfolge der vergangenen Jahre anschließen“, betont RSW-Geschäftsführer Daniel Repitz. Insgesamt konnte die Welser Equipe im vergangenen Jahr 41 Podestplätze erringen.

Bildtexte: (Fotos honorarfrei, Fotonachweis Maringer)

Bild 1-3: Das Team Felbermayr Simplon Wels bei der Teampräsentation 2018 im Rahmen des Bike Festival Austria in Wels

Bild 4: Rennsportleiter Andreas Grossek

Bild 5: Filippo Fortin (li.) und Florian Kierner

Bild 6: Stephan Rabitsch

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen