11.10.2017, 00:30 Uhr

Haustiere gut versorgt

Augenkontrolle in der Tierklinik Wels. (Foto: Foto: Tierklinik Wels)

Worauf ist bei der Betreuung von Hunden und Katzen zu achten? Und welches Haustier passt zu mir?

WELS. Dr. Schwingshandl von der Tierklinik Wels fasst die wichtigsten Punkte in wenigen Worten zusammen: "Katzen schlafen bis zu 23 Stunden pro Tag und können durchaus auch tagsüber alleine gelassen werden. Hunde jedoch benötigen nicht nur Zuwendung und Liebe, sondern auch tägliche Bewegung und Fütterung, auch wenn ihnen ein eigener Garten zur Verfügung steht."
Haben Katzen die Bewegung im Freien noch nicht kennengelernt, so können sie durchaus auch ausschließlich in der Wohnung gehalten werden. Das Unfallrisiko in stark befahrenen Gebieten kann so vermieden werden.
"Was jedoch bei Wohnungskatzen zu beachten ist", warnt Dr. Schwingshandl, "ist, dass ihr Immunsystem wenig trainiert ist. Impfungen sind daher auch für Wohnungskatzen unbedingt erforderlich." Oft wird nämlich übersehen, dass Viren durch die Schuhe auch in Wohnungen gelangen, und ihr Liebling ernsthaft daran erkranken kann.
Wichtig für die Gesundheit der Haustiere sind neben einer altersgemäßen Ernährung und einer guten Zahnpflege auch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen ab 6 bzw. 7 Jahren bei Hunden und ab 10 Jahren bei Katzen. Neben der Zahnkontrolle werden dabei auch klinische Untersuchungen (v.a. Blut und Herz) durchgeführt.
Schwingshandl erzielt hervorragende Ergebnisse bei der Behandlung von arthrotischen Gelenken und Verletzungen mit körpereigenen Stammzellen. Stammzellen haben das Potential die Heilung und Regeneration zu beschleunigen: weniger Schmerzen, deutliche Steigerung der Mobilität und mehr Lebensqualität für das Tier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.