Alles zum Thema Tierhaltung

Beiträge zum Thema Tierhaltung

Lokales
Klaus Niedermair, Redakteur der BezirksRundschau Linz-Land.

Kommentar
Spielregeln für eine gute Nachbarschaft

Es gibt viele Gründe, die zum Streit zwischen Nachbarn führen können. BEZIRK (nikl). Dazu zählt auch immer öfter das ständige Bellen des Nachbarhundes oder ein Gegacker der Hennen bereits frühmorgens: Tierhaltung in einem Wohngebiet, besonders wenn es sich nicht um eine Landgemeinde handelt, kann auf Dauer zu Konflikten mit den Nachbarn führen. Zwei Beispiele in Hörsching und Kematen an der Krems zeigen, dass man sich vor der Anschaffung von Tieren zuerst über die Rechtslage informieren...

  • 12.06.19
Lokales
Ab nun erlaubt: Bienen im Wohngebiet.

Tierhaltung im Wohngebiet
Ja zu Bienen, aber Nein zu Hühnern

Vom Papagei bis zu Hühnern: Tierhaltung im Wohngebiet sorgt auch in Linz-Land für Konflikte. BEZIRK (nikl). „Die Nachbarn haben gesagt, sie fühlen sich nicht mehr wohl zu Hause. In solchen Fällen muss ich als Bürgermeister tätig werden“, betonte Hörschings Bürgermeister Gunter Kastler. Dieser musste in einen Nachbarschaftsstreit eingreifen. Worum ging es? Anrainer hielten drei Graupapageien und fünf Ziegensittiche in einer Voliere im Garten. „Die Nachbarn fühlten sich durch den Lärm, den die...

  • 12.06.19
Wirtschaft
Die Schweine im "Wohlfühlstall".

Lehnerhof GmbH
Umweltbewusst an die Arbeit

Beim Lehnerhof in Scharten ist der Zugang der Mitarbeiter zur artgerechten Tierhaltung eine Priorität. SCHARTEN (gwz). Umwelt und Wirtschaft sind enger miteinander verknüpft, als es im ersten Moment scheint. In einem Unternehmen, das sich viel mit dem Umgang mit Tieren beschäftigt, möchten sich Arbeitnehmer auf eine artgerechte Haltung verlassen können. Der Lehnerhof in Scharten ist für die Tierhaltung, das fertige Produkt bis hin zur direkten Vermarktung zuständig. Im Betrieb wird vor allem...

  • 06.06.19
Freizeit
3 Bilder

Pferde-Idylle im Mostviertel

Am Heigl Hof in Atzelsdorf, wurde am vergangenen Wochenende wieder die große Weide eröffnet. Auf blühender Wiese, umgeben von schattenspendenden Obstbäumen, genießen die Pferde das saftige Gras, das Herdenleben und den Auslauf mitten im Mostviertel. Was für ein Pferdeleben!

  • 27.05.19
Lokales
"BITTE HELFT UNS" !!!
2 Bilder

Tierschutz in Österreich
Tierschutzvolksbegehren

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde! Der Tierschutz ist mir ein sehr wichtiges Anliegen, deshalb möchte ich euch über das  Tierschutzvolksbegehren (TSVB) in Kenntnis setzen und bitte euch um eure Mithilfe, der Misshandlung von Tieren einen Riegel vorzuschieben. Mit eurer Unterschrift könnt ihr dazu beitragen, das Tierleid zu beenden und eine bessere Welt für Tiere herbeizuführen. Tiere sind fühlende Wesen. Sie sind von uns zu respektieren und zu schützen. Doch Millionen Tiere...

  • 12.05.19
  •  46
  •  11
Lokales

Kommentar
Was kann denn der Hund dafür?

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ich habe mir an jener Stelle schon einmal Schelten geholt, als ich einen Hundehalter einen Trottel genannt habe. Freilich nicht ganz grundlos. Denn sein Hündchen ist mir drei Mal nach und hat mich "gestellt". Schon nach dem ersten Mal, ersuchte ich höflich, der Hundehalter möge sein Tier an die Leine nehmen (die er in einer Hand hielt). mehr dazu hier Nun hat der sorglose Umgang mit der Verwahrung eines Hundes neuerlich Konsequenzen, jedoch ungleich schwerwiegendere....

  • 08.05.19
  •  1
Lokales
Bewerbungen für den ersten Tierschutzpreis für Nutztiere können bis 10. Mai eingereicht werden

Tierschutz
Erster Kärntner Landestierschutzpreis für Nutztiere

Mit dem ersten Kärntner Landestierschutzpreis für landwirtschaftliche Nutztiere will man zeigen, dass artgerechte Tierhaltung mehr ist als die Erfüllung von Auflagen. KÄRNTEN. Mit dem ersten Kärntner Landestierschutzpreis für Nutztiere sollen jene Personen ausgezeichnet werden, die sich besonders für das Wohl dieser Tiere einsetzten. Nutztiere artgerecht halten"Nicht nur Haustiere, auch landwirtschaftliche Nutztiere bedürfen unseres Schutzes", betont Tierschutzreferentin LHStv. Beate...

  • 11.04.19
Lokales
Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) und Vize Silvia Huber (SPÖ) werben für das vielfältige Veranstaltungsprogramm im ältesten Zoo Österreichs mit mehr als 100 Tierarten.
3 Bilder

Von Tierhaltung bis hin zum Storchenfest:
Events im Tiergarten starten jetzt wieder

Die ersten Veranstaltungen stehen im Welser Zoo an, dafür wurden auch die Öffnungszeiten erweitert. WELS (mb). Der Tiergarten als Bildungseinrichtung – dass dieses Konzept funktioniert, zeigten allein die rund 2.300 Teilnehmer an den verschiedenen Veranstaltungen im Vorjahr. Und so gibt auch heuer wieder das Tiergarten-Team Einblicke in das Leben der tierischen Bewohner auf dem knapp drei Hektar großen Areal. Schildkröte & EiDen Anfang macht am Sonntag, 7. April, von 10.00 bis 11.30...

  • 29.03.19
Freizeit
6 Bilder

Lamas
Freundliche Tiere

Lamas sind eine vor 4000 Jahren domestizierte gezüchtete Tierart, die von den wildlebenden Guanakos abstammen. Ihre Heimat ist Südamerika, vorwiegend in den Anden werden sie als Nutztiere gehalten. An schwer zugänglichen Regionen eignen sie sich als Lasttiere, auch die Wolle wird verwendet. In Europa werden sie für Lamatrekking gerne eingesetzt, sind friedliche und intelligente Wesen, die sich auch gut als Therapietiere eignen.

  • 14.02.19
  •  24
  •  18
Politik
Für drei Hunde ist noch keine Bewilligung notwendig.
2 Bilder

Haltung von Hunden und Katzen
„Unheil schon im Vorfeld abwenden“

Das Landessicherheitsgesetz sieht ein Bewilligungsverfahren unter Einbindung des Amtstierarztes für das Halten von mehr als vier Hunden und/oder acht Katzen vor. EISENSTADT. Sicherheitsreferent LHStv. Johann Tschürtz und Tierschutzombudsfrau Gabriele Velich präsentierten Details zu den Regelungen über die Tierhaltung, die im Landessicherheitsgesetz festgeschrieben sind. Bewilligung ab fünf Hunden notwendigSo soll künftig das Halten von mehr als vier Hunden und/oder acht Katzen an ein...

  • 09.01.19
Politik
Drei Hunde zu halten wird auch nach den neuen gesetzlichen Regelungen kein Problem sein.
2 Bilder

Landessicherheitsgesetz
Maximal vier Hunde und acht Katzen

EISENSTADT. SPÖ und FPÖ haben sich auf ein Landessicherheitsgesetz geeinigt. Dieses löst das Polizeistrafgesetz, das aus dem Jahr 1968 stammt, ab. „Klar formulierte Regeln“„Das bisherige Gesetz hat in der Praxis immer wieder für Unklarheiten, Diskussionen und Unverständnis gesorgt. Deshalb war es mit wichtig, dass es sowohl für die Gemeinden als auch für die Bürger Rechtssicherheit durch klar formulierte Regeln gibt“, sagte LHStv. Johann Tschürtz. 34 ParagrafenDas neue Gesetz umfasst...

  • 06.12.18
  •  2
Lokales
Eberstalzell, Sattledt, Steinerkirchen und Steinhaus zählen zu den schweinereichsten Gemeinden Österreichs.
2 Bilder

Greenpeace warnt
Bericht warnt vor Nitrat im Sipbach

SATTLEDT, WELS-LAND. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat letzte Woche den "Dirty-Waters"-Report veröffentlicht, mit dem sie auf die Gefahren von industrieller Tierhaltung aufmerksam machen will. Darin warnt sie vor Verunreinigungen in Gewässern, unter anderem auch im Sipbach in Wels-Land. Für den Bericht entnahm die NGO Proben aus 29 Gewässern in Regionen der EU mit intensiver Tierhaltung. In 70 Prozent der Fälle konnten Rückstände von Antibiotika und Pestiziden festgestellt werden,...

  • 04.12.18
Lokales
Der Hinterhof, in dem der Husky gehalten wird, ist mit Kot übersät.
2 Bilder

Tierschützer fordern: Befreit den Husky!

RAABS. Erneut geraten Tierhalter aus der Gemeinde Raabs ins Visier von Tierschützern. Wie berichtet wurden einem Paar bereits im Jahr 2014  zwei Schäferhunde abgenommen, die angeblich zu füttern vergessen worden waren. Beide Tiere waren bis auf die Knochen abgemagert. Vor wenigen Woche waren Tierschützer wieder vor Ort und entdeckten ein Dutzend Katzen im Haus, die in ihrem eigenen Kot lebten, darunter einige neu geborene Kätzchen. Die Halter gaben die Tiere freiwillig ab, wie man seitens...

  • 11.10.18
Politik
Stadträtin Ulli Sima und Polizeipräsident Gerhard Pürstl präsentierten die 11. Verschärfung des Tierhaltegesetzes.
2 Bilder

Maulkorbpflicht & Alkoholgrenze
Das sind die Neuerungen im Wiener Tierhaltegesetz

Nach dem Tod eines einjährigen Buben verschärft die Stadt Wien das Gesetz für die Tierhaltung. Betroffen sind neben Listenhunden auch andere Hunde. WIEN. Es ist ein trauriger Anlass, der dazu führt, dass das Tierhaltegesetz nun novelliert wird. Ende September verstarb ein Kleinkind, nachdem es drei Wochen zuvor von einem Rottweiler gebissen wurde. Der Hund, der zu den Listenhunden zählt, riss sich dabei von seiner stark alkoholisierten Besitzerin los und biss den Buben in den Kopf. Am 10....

  • 10.10.18
Lokales
GD-Obmann ÖR Ing. Johann Mößler mit den Ehrengästen Dr. Gottfried Schoder, Univ. Prof. Dr. Walter Baumgartner, Dr. Marie Christin Rossman, Dr. Andreas Randt, Dr. Berthold Grassauer, Dr. Wolfgang Spadiut und
TGD-Geschäftsführer Dr. Johannes Hofer (v.l.)

20 Jahre Tiergesundheitsdienst Kärnten

Das Ziel des TDGs ist die Qualitätssicherung tierischer Lebensmittel. KÄRNTEN. Anlässlich des Tiergesundheitstages 2018 am 10. September feierte der Tiergesundheitsdienst (TGD) Kärnten sein 20 jähirges Bestehen. Anwesend waren circa 180 Bauern sowie zahlreiche Ehrengäste, wie etwa Agrarreferent LR Martin Gruber und Präsident der Landwirtschaftskammer Johann Mößler. Der Tiergesundheitsdienst Kärnten Der Verein TDG wurde 1998 gegründet. Von seiner Gründung bis 2017 war der LK-Altpräsident...

  • 14.09.18
Freizeit
In Käfigen werden jeden Sonntag von 8 bis 11 Uhr Tiere zum Verkauf angeboten. Der VGT bezweifelt die artgerechte Haltung.
3 Bilder

Kleintiermarkt Penzing: Das Mittagessen vom Tiermarkt

In der Cumberlandstraße in Wien Penzing findet jeden Sonntag ein Kleintiermarkt statt. Nun haben Tierschützer vom Verein gegen Tierfabriken Anzeige erstattet: Die Tiere würden dort nicht artgerecht behandelt werden. PENZING. Seit fast 90 Jahren werden jeden Sonntag in einem Innenhof an der Kreuzung Diesterweggasse und Cumberlandstraße Tiere verkauft. Früher waren hier ein Gasthaus und ein schattiger Gastgarten, die jeden Sonntag zum Kleintiermarkt luden. Heute ist das Gasthaus geschlossen,...

  • 27.07.18
  •  2
Wirtschaft
Theresa Rebhandl (l.) und Veronika Wagner (r.) mit Mitteln für die Tiergesundheit im Rinderstall

Maturantin aus Roßleithen untersucht alternative Heilmethoden bei Rindern

ROSSLEITHEN (sta).  Antibiotika sind aus der Tierhaltung nicht mehr wegzudenken – aber zunehmende Resistenzen stellen Landwirte, Tierärzte und Unternehmen vor große Herausforderungen. Alternative Heilmethoden gewinnen daher zunehmend an Bedeutung. Theresa Rebhandl aus Roßleithen und ihre Kollegin Veronika Wagner setzten sich im Rahmen ihrer Diplomarbeit an der HBLA für Landwirtschaft und Ernährung Elmberg mit der Gesunderhaltung von Rindern mithilfe alternativer Heilmethoden auseinander. Die...

  • 12.07.18
  •  1
Lokales
Diese Dalmatiner wurden heuer gerettet. Hunde aus Massentierhaltung haben Parasiten & Nierenschäden durch Unterernährung.

18 Hunde sind zu viel: Animal Hoarding in Erdpress

ERDPRESS (up). Es sind vor allem die Tiere selbst, die leiden, aber auch die Nachbarn stehen unter Stress. Eine Erdpresserin, vor Kurzem erst zugezogen, hält in ihrem Haus 18 Hunde. "Der Lärm ist unerträglich. Die Dame verschwindet meist um die Mittagszeit und überlässt die Tiere sich selbst, das Gebell nimmt kein Ende, wir können nicht mehr im Garten sitzen und uns unterhalten", schildert ein Nachbar die Situation. Ihm tun vor allem die Tiere leid, seiner Meinung nach wären diese verwahrlost...

  • 20.06.18
Wirtschaft

AUGEN AUF BEI SCHWEINEFLEISCH !

Auf fast allen Packungen von Schweinefleisch prangen Gütesiegel und bunte Logos. Sie versprechen beste Fleischqualität, eine gute Tierhaltung und einwandfreie Herkunft. Doch was steckt wirklich dahinter?Das Bündnis FairFerkel, dem VIER PFOTEN angehört, hat in Österreich beliebte Marken unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ernüchtert: Von den 8 großen Marken - wie Alpenhof oder Wiesentaler - garantierte keine, auch nur eines der wichtigsten Kriterien für eine tiergerechte...

  • 14.06.18
  •  1
Freizeit
Tierarzt Norbert Hetzmannseder untersucht eine Hauskatze. Ordinationshilfe Elisabeth Gabriel hilft ihm dabei tatkräftig.
5 Bilder

Ich will ein Haustier!

Welches? Das kommt ein wenig auf die Vorliebe an und auf die Zeit, die man für Pflege benötigt. ROHRBACH-BERG, HASLACH (alho). „Entweder man will eine Katze, einen Hund, es gibt auch Meerschweinchen, Kaninchen und auch ausgefallenere wie etwa Degus oder Mäuse“, erklärt Tierarzt Norbert Hetzmannseder aus Haslach. Er führt seit Jahren eine Kleintierordination in Rohrbach und betont: „Für welches Haustier sich jemand entscheidet, kommt auf die Vorliebe und auf die Zeit, die man für die Pflege hat,...

  • 15.05.18
Lokales

Gelebter Tierschutz

Referent: Dr. Franz-Joseph Plank, Obmann des Vereins ANIMAL SPIRIT in Laaben Seit 30 Jahren beschäftigt sich nunmehr Dr. Plank quasi hauptberuflich in diversen NGOs mit dem Thema Tierschutz. Er gibt Einblick und Informationen zu (politischen) Tierschutz-Themen wie z. B.: Massentierhaltung, Tiertransporte, aktuelle Tierschutz-Gesetzgebung für Rinder, Schweine, Geflügeltiere, Kaninchen und andere Tierarten, tierquälerische Jagdpraktiken und persönliche Handlungsmöglichkeiten. Wann: ...

  • 14.03.18
Wirtschaft
Beliebt sind auch die Daunen der OÖ Weidegans. Durch die lange Wuchsdauer entsteht ein höherwertiges Produkt. Zudem werden die heimischen Weidegänse erst nach der Schlachtung gerupft, während konventionelle Daunen oft von lebendig gerupften Tieren stammen.

Oberösterreich ist Nummer Eins in der Gänsehaltung

OÖ. 1992 startete die Landwirtschaftskammer OÖ in der Region „Mühlviertler Alm“ mit einem Landwirt und 100 Tieren einen ersten Versuch, die Gänsehaltung wieder auf die Bauernhöfe zu bringen. Mittlerweile werden auf 120 Betrieben in Oberösterreich rund 20.000 Gänse gehalten. Oberösterreich ist damit das Bundesland Nummer Eins in der Gänsehaltung, wie die LK OÖ bekanntgibt. Auch wenn in den letzten Jahren die Inlandsproduktion an Weidegänsen kontinuierlich gesteigert wurde, kommt die überwiegende...

  • 31.10.17
  •  1
Lokales
Augenkontrolle in der Tierklinik Wels.
4 Bilder

Haustiere gut versorgt

Worauf ist bei der Betreuung von Hunden und Katzen zu achten? Und welches Haustier passt zu mir? WELS. Dr. Schwingshandl von der Tierklinik Wels fasst die wichtigsten Punkte in wenigen Worten zusammen: "Katzen schlafen bis zu 23 Stunden pro Tag und können durchaus auch tagsüber alleine gelassen werden. Hunde jedoch benötigen nicht nur Zuwendung und Liebe, sondern auch tägliche Bewegung und Fütterung, auch wenn ihnen ein eigener Garten zur Verfügung steht." Haben Katzen die Bewegung im Freien...

  • 11.10.17
Freizeit

Welttierschutztag am 4. Oktober 2017

Meerschweinchen, Fische, Kaninchen, Garnelen und andere Lebewesen sind in Tierhandlungen schnell gekauft, aber haben die neuen BesitzerInnen genug Wissen über ihre Schützlinge? Eine Kooperation vom Verein „Tierschutz macht Schule“ und Megazoo macht KonsumentInnen vor dem Tierkauf verstärkt auf die Bedürfnisse der Tiere aufmerksam. Lea Mirwald vom Verein „Tierschutz macht Schule“ betont: „Das Aquarium ist das zu Hause für viele Tiere. Fische leiden oft stumm, wenn sie sich nicht wohl...

  • 28.09.17
  •  1