19.12.2017, 21:01 Uhr

HTL Wels: Traditionelle Seifenherstellung im praktischen Chemieunterricht

Die Herstellung von Seifen im Laborunterricht hat in der Abteilung Chemie der HTL Wels schon einige Tradition. Dieser, bei allen SchülerInnen der zweiten Jahrgänge der Tagesschule bzw. fünften Semester der Abendschule sehr beliebte, praxisnahe Unterricht konnte erstmalig im Naturwissenschaftsunterricht der anderen Fachabteilungen der HTL Wels angeboten werden. Ermöglicht wurde dies aufgrund der großzügigen Sachspende in Form hochwertiger pflanzlicher Fette und Öle durch das Welser Traditionsunternehmen VFI (Vereinigte Fettwarenindustrie) mit Geschäftsführer Wolfgang Ahammer und Betriebsleiter Johann Doppelbauer.
„Es gibt keine bessere Einstimmung auf das Weihnachtsfest, als mit den SchülerInnen in der Vorweihnachtszeit gemeinsam solche liebevoll hergestellten Seifenstücke zu produzieren“, sind sich die Projektkoordinatoren Klaus Rendl und Bernd Lackner einig. Die Begeisterung, mit der die Schülerinnen und Schüler diese sehr persönlichen Geschenke für ihre Familien und Freunde herstellen, zeigt, dass diese Art von Unterricht an der HTL Wels sehr geschätzt wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.