19.10.2017, 16:20 Uhr

Trauerweide in der Welser Fabrikstraße wird gefällt

Die Trauerweide ist morsch und stark von Pilzen befallen und stellt daher ein Sicherheitsrisiko dar. (Foto: Stadt Wels)
WELS. Nachdem der Zahn der Zeit sicht- und unsichtbare Spuren an ihr hinterlassen hat, muss eine rund 100 Jahre alte und zirka 15 Meter hohe Trauerweide in der Fabrikstraße entfernt werden, wie die Stadt Wels mitteilt. Bei Kontrollen durch die Experten der Stadtgärtnerei stellte sich heraus, dass der in unmittelbarer Straßen- und Gehsteignähe befindliche Baum auf einer Höhe von rund vier Metern äußerst morsch ist und das Holz darüber hinaus einen starken Pilzbefall aufweist. Dadurch ist für die Experten die Bruchsicherheit nicht mehr gegeben. Die Arbeiten werden in der kommenden Woche durch die Mitarbeiter der Stadtgärtnerei durchgeführt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.