30.09.2014, 10:40 Uhr

Welttierschutztag am 4. Oktober

Viele Tiere werden werden abgegeben, weil die Besitzer sich nicht richtig kümmern. (Foto: Arche Wels)

Dieser Tag soll sich ganz den Tieren und deren Bedürfnissen widmen.

WELS (nl). Im Gedenken an Franz von Assisi wurde 1931 dessen Todestag, der 4. Oktober, als Welttierschutztag festgelegt. Seitdem nehmen Tierschutzorganisationen auf der ganzen Welt diesen Tag zum Anlass, verstärkt auf die Rechte von Tieren hinzuweisen. Viele wissen gar nicht, welche Verantwortung es mit sich bringt, ein Tier zu halten. Monika Schulz, Leiterin des Tierheimes Wels meint: "Um einem Tier gerecht zu werden, bedarf es oft Organisation und einer umfangreichen Planung, nur so kann das Tier in die persönliche Lebensgestaltung eingebunden werden." Bevor man sich ein Haustier zulegt, kann man sich im Tierheim über die Haltung der verschiedenen Tiere informieren. Infolge dessen kann am besten entschieden werden, welches Tier in die Lebenssituation passt. Den Besitzern muss es möglich sein, für die Bedürfnisse der Tiere sorgen zu können, so der Tierarzt Christian Schwingshandl von der Tierklinik Wels.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.