20.06.2017, 16:26 Uhr

Ehrung und Spende für Thalheimer Fußballnachwuchs

v. l.: Vizebürgermeister Dr. Norbert Mayer, Jugendleiter Andreas Magoc, NR Jakob Auer, Obmann Wolfgang Weingartner und Bürgermeister Andreas Stockinger bei der Scheckübergabe für die Jugendarbeit der UNION Thalheim Fußball.

Die soeben beendete Saison war für die jungen Fußballer der UNION Thalheim insgesamt sehr erfolgreich. Neben vielen großartigen Leistungen der 8 Mannschaften darf man sich über 2 Meistertitel freuen. Am 17. Juni gab es aus diesem Anlass eine gemeinsame Feier bei der Sportanlage. Ehrengast Nationalrat Jakob Auer überreichte dabei aus seinem Sozialfonds eine großzügige Spende.

Nachwuchsarbeit wird bei der UNION Thalheim Fußball großgeschrieben. Rund 120 Nachwuchskicker werden von einem engagierten Trainern-Team unter der Leitung von Andreas Magoc gecoacht. Das beginnt bereits bei den ganz Kleinen in der U7 und endet bei den routinierten Jugendlichen in der U15. In der Saison 2016/2017 konnte neben der U12 auch die U13 den Meistertitel nach Thalheim holen. Letztere spielten in der Oberliga und belegten darüber hinaus beim diesjährigen Bundesfinale in der Halle den hervorragenden 6. Rang.

Bürgermeister Stockinger: „Die Gemeindevertretung weiß das Geleistete hier rund um die Kinder und Jugendlichen sehr zu schätzen. Ich bedanke mich aber auch bei den Eltern, die nicht nur darauf achten, dass die ihre Sprösslinge kontinuierlich am Training teilnehmen, sondern die auch logistisch immer wieder sehr gefordert sind!“

Neben Bürgermeister Andreas Stockinger und Vizebürgermeister Dr. Norbert Mayer stellte sich auch Nationalratsabgeordneter Jakob Auer als Gratulant ein. NR Auer übergab dabei aus seinem persönlichen Sozialfonds einen Scheck in der Höhe von Euro 1.000 für die Nachwuchsarbeit der UNION und gratulierte allen Vereinsverantwortlichen für die florierende Arbeit mit den jungen Sportlern.

Jugendleiter Andreas Magoc bedankte sich besonders bei seinem Trainer-Stab für die ausgezeichnete Arbeit und versicherte, dass die Vereinsverantwortlichen auch in Zukunft alle Hebel in Bewegung setzen wird, damit der gute Ruf der Thalheimer Nachwuchsarbeit weiterhin bestehen bleibt. Denn diese ist mit Sicherheit der Grundstein für ein erfolgreiches Weiterbestehen des gesamten Vereins. Das Motto „Kinder weg von der Straße, weg vom Computer – gesund durch Bewegung“ wird gelebt und kommt letztendlich der gesamten Gesellschaft zu Gute.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.