Sozialfonds

Beiträge zum Thema Sozialfonds

Stefan Knauer vom Samariterbund übergab den neuen Defi an Schritt für Schritt-Obfrau Susi Schöllenberger, rechts Bürgermeister Peter Payr.

Notfälle
Neuer „Defi“ als Lebensretter für die Schwoicher Allgemeinheit

Schwoich stockt auf. Mit Mitteln aus dem Sozialfonds schaffte die Gemeinde einen weiteren Defibrillator an, der leicht zu bedienen ist. SCHWOICH (hn). Die Gemeinde Schwoich hat mit Mitteln aus ihrem Sozialfonds einen weiteren Defibrillator angeschafft, der auch der Allgemeinheit jederzeit zur Verfügung steht. Das Gerät ist direkt beim Eingang des neuen Vereinszentrums von „Schritt für Schritt“ am Schwoicher Lilienhof angebracht und kann dort bei einem medizinischen Notfall von jedermann...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Robert Rieder erkannte den Mehrwert durch die Demografieberatung.

Chemgineering
Kirchbichler Unternehmen stärkt sich mit Demografieberatung

Die Firma "Chemgineering" in Kirchbichl stärkt sich mit der Demografieberatung für eine generationengerechte Zukunft.  KIRCHBICHL (red). Die kostenlose und unkomplizierte Demografieberatung für Beschäftigte und Betriebe unterstützt Unternehmen, wettbewerbsfähig zu bleiben und ein krisensicheres Arbeitsfeld zu schaffen. Das Angebot wird zu 100 Prozent aus Mitteln des ESF (Europäischen Sozialfonds) und des BMA (Bundesministerium für Arbeit) finanziert – zuletzt profitierte die Firma...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Julia Katschnig mit Bürgermeister Alfred Babinsky und dem Spendenscheck über 1.758 Euro.

Charity Glückslos-Aktion erzielte 1.758 €

Auch wenn Corona bedingt eine Reihe von Aktivitäten und Veranstaltungen zum geplanten Jubiläum „2020 Hollabrunn – die Postleitzahl ist gleich die Jahreszahl“ abgesagt werden mussten - die große Charity Glückslos-Aktion zu Jahresende hat dennoch stattgefunden. HOLLABRUNN. Die Lose konnten für jeweils einen Euro an mehreren Stellen gekauft werden. Das Motto war dabei ganz einfach: mitmachen – gewinnen – Gutes tun! Sämtliche Erlöse aus dem Losverkauf wurden in einem eigens eingerichteten...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Hans Niessl erzählte im U-Ausschuss ausführlich, wie es zu Gründung des Sozialfonds kam, der seinen Namen trägt.
2 Video

Niessl vor dem U-Ausschuss
„Ich habe zu Goldgeschenken keine Wahrnehmung“

Bei der Befragung von Hans Niessl vor dem U-Ausschuss zur Commerzialbank Mattersburg ging es vor allem um vermeintliche Geschenke an den Ex-Landeshauptmann und den „Hans Niessl Sozialfonds“. BURGENLAND. „Wir wollen keine Geschenke, das haben wir schon im Jahr 2001 gesagt“, stellte Hans Niessl gleich zu Beginn seiner Befragung fest. So kam es zum „Hans Niessl Sozialfonds“In diesem Jahr feierte Niessl seinen 50. Geburtstag. Im Rahmen einer Benefizveranstaltung des SC Gols sind 270.000 Schilling...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
„Alle Geschenke, die mir als Landeshauptmann zu meinen Geburtstagen zugesandt wurden, gingen 1:1 in einen Sozialfonds“, so Ex-LH Hans Niessl in einer Aussendung.

Ex-Landeshauptmann Niessl
„Ich habe von Pucher keine Geschenke angenommen“

Der ehemalige Landeshauptmann Hans Niessl reagierte in einer Aussendung auf die Aussagen von Ex-Commerzialbankchefs Martin Pucher im U-Ausschuss, wonach er zu runden Geburtstagen Geschenke bekommen habe. BURGENLAND. Martin Pucher, behauptete in der Sitzung des U-Ausschusses, dass der ehemalige Landeshauptmann Niessl zu seinem 50. und 60 Geburtstag Edelmetallgeschenke bekommen habe.  „In Sozialfonds eingezahlt“Die Reaktion von Niessl: „Ich habe persönlich generell keine Geburtstagsgeschenke...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
GR Walter Weiss, KPÖ Klubobfrau Claudia Klimt-Weithaler und Lisa-Marie Wallner, zweite Kandidatin bei der Gemeinderatswahl (Foto Anfang März 2020).

KPÖ in Deutschlandsberg
16 Mal konkrete Hilfe aus dem Sozialfonds

KPÖ-Tag der offenen Konten in Deutschlandsberg mit LAbg. Claudia Klimt-Weithaler und GR Walter Weiss. DEUTSCHLANDSBERG. Seit 1998 gilt bei der KPÖ, dass ein Großteil der Polit-Bezüge für Menschen in Notlagen verwendet wird. Am Jahresende werden stets die Zahlen dazu offengelegt. Seit 2017 gibt es dieses Angebot auch in Deutschlandsberg. 2020 konnten 16 Personen mit diesem Geld unterstützt werden. Der Deutschlandsberger KPÖ-Gemeinderat Walter Weiss und Claudia Klimt-Weithaler, Klubobfrau der KPÖ...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Vizebürgermeister Daniel Kosak

Gemeinde Altlengbach
Aufstockung des Sozailfonds – Gutes Tun mit Bankomatbehebung

Seit mehreren Monaten betreibt die Gemeinde Altlengbach den Bankomaten vor der Bäckerei Simhofer. "Das System funktioniert so, dass es eine Mindestanzahl von 2.500 Abhebungen pro Monat braucht", erklärt Vizebürgermeister Daniel Kosak. "Liegt man unter dieser Zahl, muss der Betreiber - in diesem Fall also die Gemeinde - etwas dazu zahlen. Liegt man darüber, dann erhält man monatlich eine kleine Gutschrift, je nachdem, wieviele Abhebungen es über der Mindestzahl sind." "Das ist nicht sehr viel,...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Karin Kerzner
Brigitte Schöpf und Bürgermeister Egon Höll bei der Übergabe.

Hilfe dank Sozialfond
SPÖ Obertraun unterstützt Rollstuhl-Investition

OBERTRAUN. Aus dem Sozialfond, welcher aus eigenen durchgeführten Veranstaltungen angespart wurde, konnte die SPÖ Obertraun dieser Tage eine große Investition am Rollstuhl einer Obertrauner Mitbürgerin unterstützen. Fraktionsvorsitzende Brigitte Schöpf und Bürgermeister Egon Höll besuchten aus diesem Grund die Mitbürgerin und übergaben die Spende als kleinen Beitrag zur großen Investition.

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Hörschings Bürgermeister Klaus Wahlmüller erhielt den Scheck von Christoph Reder.

Unterstützung in Corona-Zeiten
Logistikunternehmer übergab Spende an Hörschinger Sozialfonds

Einen Scheck in der Höhe von 3.000 Euro für den Sozialfonds überreichte der Hörschinger Logistikunternehmer Christoph Reder an die Marktgemeinde Hörsching. HÖRSCHING (red). „Ich habe bei meinem Eintritt in die Kommunalpolitik angekündigt, dass ich mit der Politik kein Geld verdienen möchte. Jetzt schien mir der Zeitpunkt gekommen, dieses ,Versprechen’ einzulösen und die bisherigen Nettoeinkünfte daraus zu spenden, da heuer die Einnahmen aus dem Vereinsfest fehlen“, betont der ÖVP-Gemeinderat...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Übergabe eines Bierfass-Gutscheines an das Gasthaus Gallbrunner in Waisenegg.

Corona Hilfe
Freiwilliger Sozialfond gestartet

Schon vor einigen Tagen wurde in Birkfeld ein Freiwilliger Sozialfonds ins Leben gerufen. Die FPÖ Birkfeld richtete aufgrund der Corona-Krise einen Sozialfonds für in Not geratene Birkfelder und Gastronomen ein, welcher aus der privaten Tasche von GV Pfeifer und Vzbgm. Derler finanziert wird. Jetzt wurde ein Bierfass-Gutschein an das  Gasthaus Gallbrunner in Waisenegg übergeben, um den Gastronomen dabei ein wenig zu unterstützen, die Krise zu meistern.

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Die Spendenübergabe der Sparkasse mit Bezirkshauptmann Markus Sauer.

Spende
Sparkasse spendet für Sozialtopf des Bezirks

Üblicherweise vor Weihnachten dotiert die Wiener Neustädter Sparkasse den Sozialfonds des Bezirks mit einer Spende. Insgesamt betrug die Hilfe seit 2005 mehr als 60.000 Euro. Coronabedingt kommen bereits jetzt weitere 5.000 Euro dazu. WIENER NEUSTADT. Die Übergabe der Spebde an Bezirkshauptmann Mag. Markus Sauer erfolgte kürzlich durch den Vizepräsidenten des Sparkassenvereins, Prof. Dr. Christian Grafl sowie die Vorstandsdirektoren Dr. Klaus Lehner und Mag. (FH) Christian Spitzer. „Wir möchten...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Velden am Wörthersee, mit Blick auf die Bucht
2

Velden
Sozialfonds und Unterstützung für regionale Anbieter

Gemeinde erwartet erhebliche Mindereinnahmen. Für Gemeindebürger gibt es Unterstützung bei Kinderbetreuungskosten sowie einen Sozialfonds. Umbau des Amtshauses wurde bis auf Weiteres gestoppt.  VELDEN. "Als Tourismusgemeinde trifft uns die Corona-Krise besonders hart, weil die Einnahmen massiv wegbrechen und die Ausgaben steigen", sagt der Veldener Bürgermeister Ferdinand Vouk.  Konkret wird es weniger Einnahmen aus Ertragsanteilen an den gemeinschaftlichen Bundesabgaben – sprich Umsatzsteuer,...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Alexandra Wrann

Kommunalpolitik
Stadt will soziale Hilfen besser kommunizieren

KLOSTERNEUBURG. Eine "Drehscheibe" solle eingerichtet werden, Sozialmaßnahmen der Stadt klar kommuniziert und einfach zugänglich gestaltet werden: Vorschläge dazu erarbeiteten Ulli Kobrna (Grüne) und Elisabeth Beer (PUK) gemeinsam. Vor allem die übersichtlichere Gestaltung etwa auf der Homepage der Stadtgemeinde Klosterneuburg war sowohl PUK und Grünen als auch Neos ein Anliegen. "Informationen über alle Sozialmaßnahmen sollen in ‚einfacher Sprache‘ dargestellt, und alle zur Verfügung stehenden...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
2

Mühlbachl/Steinach
Eine neue Idee für Zeiten wie diese

MÜHLBACHL/STEINACH. Dank der digitalen Entwicklung können die Heimbewohner des Annaheims in Mühlbachl sowie des Altersheims in Steinach mit ihren Liebsten zu Hause sprechen. Dabei telefonieren nicht ab sofort nicht mehr nur, nein, sie können jetzt ihre Verwandten und Bekannten auch auf neuen Tablets sehen! Gesponsert wurden diese über den von den Raiffeisenbanken im Wipptal finanzierten Sozialfonds “Caritas & Wir im Wipptal”. www.meinbezirk.at

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Die Sitzung des Trofaiacher Stadtrates erfolgte aufgrund der Corona-Maßnahmen mit ausreichend Sicherheitsabstand.

Corona-Maßnahmenpaket der Stadt Trofaiach

Aufträge im Gesamtwert von rund 430.000 Euro, ein Corona-Maßnahmenpaket und große Einstimmigkeit prägten die Sitzung des Trofaiacher Stadtrates am 16. April 2020. TROFAIACH. Die Stadtratssitzung stand verständlicherweise im Zeichen der aktuellen Corona-Situation. Es wurde ein erstes „Corona-Maßnahmenpaket“ beschlossen: Mieten von UnternehmenDie Mieten und Betriebskosten sowie Heizkosten für Mieter in gemeindeeigenen Gebäuden werden aufgrund der Bestimmungen werden ab April 2020 gestundet. Diese...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
SPAR-Geschäftsführer Dr. Christof Rissbacher (links) und Leiterin Filialorganisation Prok. Mag. Patricia Sepetavc, MA (rechts) übergeben gemeinsam mit SPAR-Marktleiterin Cahtrin Grutschnig die Spende für den Sozialfond Absam an Bürgermeister Arno Guggenbichler.
1

Spar
Großzügige Spende an den Sozialfond der Gemeinde Absam

Zur Eröffnung des neuen SPAR-Supermarktes in Absam überreichte SPAR eine Spende in Höhe von Euro 2.500 an den Sozialfond der Gemeinde. ABSAM. Im Zuge der Eröffnung der neuen Spar-Filiale in Absam überreichte der SPAR-Geschäftsführer Dr. Christof Rissbacher zusammen mit Patricia Sepetavc und der SPAR-Marktleiterin Cahtrin Grutschnig die Spende für den Sozialfond Absam an Bürgermeister Arno Guggenbichler. Die großzügige Spende von insgesamt 2.500 Euro soll vor allem Familien und Kindern der...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Die Marktgemeinde Gratkorn, Bürgermeister Helmut Weber und alle Gemeinderäte wollen helfen.

Gratkorn
Aufruf: Spenden für den Elmar Fandl-Sozialfonds

Die Marktgemeinde Gratkorn startet mit einer Aktion, um in Not geratene Gemeindebürger zu helfen. Seit Beginn der Ausgangsbeschränkungen und Betriebsschließungen stieg österreichweit auch die Anzahl der Arbeitslosen. "Uns erreichen Hilferufe von Bürgern, die aufgrund von Lohn- und Gehaltsausfällen nicht wissen, wie sie in den nächsten Wochen und Monaten Miete bezahlen und/oder ihre Kinder ernähren sollen", sagt Gratkorns Bürgermeister Helmut Weber. Um den in Not geratenen Bürgern schnell und...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Bei der Spendenübergabe: Werner Pikalo, Josefine Ebner, Ernestine Pikalo,  Alessandra Permes, Bürgermeister Erich Kessler (v.l.)

Arnoldstein
Großzügige Unterstützungen für Sozialfonds Arnoldstein

Der Sozialfonds Arnoldstein freut sich über die großzügigen Spenden. ARNOLDSTEIN. Seit 2017 bemüht sich der Sozialfonds Arnoldstein „Cum Corde“ unter Obfrau Josefine Ebner in besonderem Maße darum, soziale Ungerechtigkeiten und Notfälle abseits von öffentlichen Fördermöglichkeiten zu unterstützen. Für diese Tätigkeiten ist der Sozialfonds auf Spendengelder und sonstige Zuwendungen angewiesen. Daher war die Freude umso größer, als seitens der Familie Maria und Martin Rainer (Restaurant und...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Lara Piery
vlnr: GV Erhard RUDOLF, Vbgm.in Ursula Aigner, LAbg. GV.in Sabine Binder und GV Jürgen Schick freuen sich über die Sozialfondsspende
2

Spenden
Bürgermeister Kieslinger bedankte sich für Spenden in den Sozialfond der Marktgemeinde Wallern

Bürgermeister Kieslinger bedankte sich für Spenden in den Sozialfond der Marktgemeinde Wallern Das Massage Fachinstitut Tamara Heimberger spendete € 330,00. Tamara Heimberger hat ihr Massage Studio seit 13. Jänner im Hotel Wallern geöffnet Zu Weihnachten hat sie oft auf übliche kleine Treuegeschenke an ihre Kunden verzichtet und den Betrag, der teilweise von ihren Kunden noch aufgebessert wurde, dem Sozialfond zur Verfügung gestellt. Einschaltfeier 2019 Auch 2019 stellten sich Gemeinderäte von...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Marktgemeindeamt Wallern an der Trattnach
Schwoichs Vizebgm. Peter Payr (2. von rechts) nahm die Spende von Erika und Fred Kendlbacher sowie Gunther Hubmann (ganz rechts) für den Sozialfonds entgegen.

Von Haus zu Haus
Kendlbachers Anklöpfler spendeten 3.000 Euro an drei Familien und Schwoicher Sozialfonds

SCHWOICH (hn). Die bekannte Anklöpfler-Gruppe um Erika und Fred Kendlbacher hat sich auch letztes Jahr vor Weihnachten wieder auf den Weg gemacht und die frohe Botschaft in viele Häuser getragen. Dabei konnten insgesamt 3.000 Euro an Spenden gesammelt werden, 1.800 Euro davon wurden an drei Familien verteilt, 1.200 Euro in den Sozialfonds der Gemeinde eingebracht. Vizebgm. Peter Payr konnte die Spende dieser Tage entgegen nehmen und dankte der Gruppe für das unermüdliche Engagement.

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Bilanz: Renate Pacher, Josef Meszlenyi, Claudia Klimt-Weithaler und Karin Gruber.
1

KPÖ-Sozialfonds
"Der September ist ein Horrormonat"

KPÖ zieht am Tag der offenen Konten Bilanz über ihren Sozialfonds im Murtal. MURTAL. „Dass es unseren Sozialfonds überhaupt geben muss, ist eigentlich eine Schande“, sagt KPÖ-Stadträtin Renate Pacher. Und trotzdem zahlen die Abgeordneten der Partei seit über 20 Jahren in diesen Fonds ein, um mit dem Geld bedürftigen Menschen helfen zu können. „Die Fälle werden immer mehr - die Menschen kommen schlechter über die Runden“, lautet das Fazit Pachers für das Vorjahr. Die Zahlen Allein im Murtal...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Gemeinderat Dankl spendete im vergangenen 6.002 Euro von seinem Politikergehalt.

Besoldung der Politiker
KPÖ Plus-Sozialfond unterstützt Menschen

Gemeinderat spendet Teil seines Gehaltes für Menschen in Notlagen. SALZBURG. Von den 2.575 Euro, die KPÖ-Plus-Gemeinderat Kay-Michael Dankl monatlich erhält, behält er lediglich 1.000 Euro für sich. Den Rest spendet er für Salzburger in Notlagen. Insgesamt 6.002,65 Euro aus seinem Politikergehalt unterstützten so bisher andere. "Die teuren Wohnkosten in der Stadt steigen Jahr für Jahr, aber auch die steigenden Kosten für Strom, Lebensmittel und Betriebskosten wachsen vielen Menschen über den...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Hacadur Otyan (re) und Melinda Otyan überreichten den Spendenscheck an Bgm. Josef Dillersberger und Vizebgm. Peter Payr (li).

Statt Geschenken
Leuchten-Firma spendet 5.000 Euro an Schwoicher Sozialfonds

Über eine Spende für den Sozialfonds der Gemeinde konnte sich Schwoich unlängst freuen, denn wie in den vergangenen Jahren verzichtete die Firma "Isoled" auch heuer auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und Partner und unterstützt stattdessen erneut den Sozialfonds mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro. SCHWOICH (red). "Isoled"-Geschäftsführer Hacadur Oytan überreichte den Scheck an Bgm. Josef Dillersberger und Vizebgm. Peter Payr, die sich im Namen der Gemeinde  bedankten. Das Unternehmen ist...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Für den Sozialfonds der Stadtgemeinde Gleisdorf: Sozialstadträtin Philippine Hierzer (3.v.l.) nahm den Scheck von Binder+Co dankend entgegen.

Binder+Co spendet an in Not geratene Gleisdorfer Bürger

Herzensaktion zur Weihnachtszeit vom Gleisdorfer Unternehmen Binder+Co. Der Weltmarktführer in den Bereichen Siebtechnik und Glasrecycling spendet 4.000 Euro an den Sozialfonds der Stadtgemeinde Gleisdorf. Damit ist eine Soforthilfe für in Not geratene Gleisdorfer Bürger möglich.  Michael Kummer und Doris Leiner übergaben den Scheck an Bürgermeister Christoph Stark und Sozialstadträtin Philippine Hierzer. „Ausgeschiedenes EDV-Equipment wird bei uns hausintern aufbereitet und an Mitarbeiter und...

  • Stmk
  • Weiz
  • Ulrich Gutmann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.