31.08.2014, 09:54 Uhr

SV Pichl gewinnt das Derby gegen Viktoria Marchtrenk

Marchtrenk: ASKÖ Raiffeisen Arena | Am Freitag den 29. August 2014 stand das erste Derby in der noch jungen BTV Bezirksliga Süd Saison auf dem Programm. Zu Gast in der ASKÖ Raiffeisen Arena war die Mannschaft des SV Pichl.

Die Lengauer Elf kämpft weiterhin mit einigen Personalsorgen. Neben dem Langzeit verletzten Gerald Derflinger fehlten auch noch Daniel Fischer und Jakub Hymr. Verletzungsbedingt passen musste Aleksander Malesevic. Flügelflitzer Philipp Stangl war nach seiner Gelb-Roten Karte im Neukirchen Spiel gesperrt. Daher hieß es für Viktoria Trainer Gerhard Lengauer wieder Improvisieren.

Die Gäste aus Pichl kamen von Anfang an besser ins Spiel, die Heim Elf tat sich im Spielaufbau schwer. Die erste Chance hatte aber die Viktoria. Dominik Neuhold wird im Mittelfeld angespielt, überspielt einen Pichler und setzt dann zum Lupfer an da Pichls Tormann Pupeter aus dem Tor herausgestürmt war. Der Ball landet aber neben dem Tor.

Die Pichler optisch mit mehr Spielanteilen ohne aber in der ersten halben Stunde wirklich gefährlich zu werden. In der 31. Minute zieht Pichls Torjäger vom Dienst Attila Böjte aus 20 Metern ab und trifft genau das lange Eck.

Da gab es nicht viel zu halten für Viktoria Torhüter Ulrich Hechenleitner. Pichl spielte mit der 1:0 Führung im Rücken jetzt befreit auf und ließ der Heim Elf nur wenig Raum zum Spielen. Kurz vor der Halbzeit noch zwei Freistoß aus aussichtsreicher Schussposition für die Gäste aus Pichl.

Beide Schüsse landeten aber über dem Tor der Grün-Weißen. So ging es mit einer nicht unverdienten Pausenführung für die Gäste aus Pichl in die Kabinen.

Gleich nach der Pause die Lengauer Elf noch im Tiefschlaf. Nach einem Eckball fühlt sich keiner für den starken Jetmir Torra verantwortlich und dieser schiebt aus fünf Meter den Ball unbedrängt in die Maschen zum 2:0 für die Pichler. Die Viktoria Elf jetzt in der Schockstarre. In dieser Phase die Viktoria Elf mit etwas Glück da die Pichler auch noch die Stange trafen.

Erst zwanzig Minuten vor Schluss kamen die heimischen wieder besser ins Spiel und generierten ihrer seits wieder einige gute Chancen. Man hatte das Gefühl das mit einem Tor das Spiel nochmals kippen könnte. Nach einem Freistoss von Dominik Neuhold hatten viele Zushcauer schon den Torschrei auf den Lippen. Allerdings hatte Pichls Tormann Stefan Pupeter heute einen sehr guten Tag und fischte den Ball noch aus dem Eck heraus.

Kurz darauf wieder eine hochkarätige Chance der heimischen. Nach einem Getümmel im Gäste-Strafraum kommt ein Viktoria Spieler frei zum Schuss. Dieser wird allerdings wieder von Pichls Schlussmann abgewehrt.

Dann war Schluss in diesem Derby. Pichl mit einem nicht unverdienten 2:0 Sieg in der Ferne. Der Viktoria Elf merkte man die Umstellungen in der Abwehr und im Mittelfeld an, hier lief noch nicht wirklich alles zusammen.

Das Spiel der beiden Reserve Mannschaften endet mit einem 2:1 Sieg für die Viktoria Elf.

Torschützen: Marcel Strassern (60.) , Regaip Yikilmaz (84.) ; Rene Söllinger (22.)

Nächste Woche treffen unsere beiden Mannschaften am Sonntag den 7.September um 14:00/16:00 Uhr auf Union Neuhofen im Innkreis 1B.

Marchtrenk V. - Pichl 0:2 (0:1)

Freitag, 29. August 2014, Marchtrenk, 350 Zuseher, SR Michael Krassnitzer

Marchtrenk V.: U. Hechenleitner - A. Thiel, D. Hamader - K. Lindinger, F. Pocrnja, R. Eggertsberger, S. Böhm, P. Stipic - D. Neuhold, S. Lengauer, F. Emruli (74. B. Schörghuber), B. Schörghuber

Pichl: S. Pupeter - A. Neuwirth (26. P. Freimüller), C. Koller - P. Wageneder, A. Sternbauer, T. Koller, A. Fuchsberger - A. Böjte (66. R. Söllinger), D. Makowski, J. Torra (76. M. Flörl), A. Hochmeier - P. Freimüller -R. Söllinger - M. Flörl

Karten:
Gelb: Petar Stipic (41./Foul), Roland Eggertsberger (58./Foul) bzw. Thomas Koller (38./Foul), Jetmir Torra(65./Unsportl.)

Dieses Spiel wurde präsentiert vom World of Travel Reisebüro Marchtrenk

World of Travel Marchtrenk

Den Matchball sponserte das Cup&Cino Marchtrenk

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.