01.10.2017, 14:18 Uhr

Walter Ablinger rettet trotz schwerem Defekt das Podium beim Einzelzeitfahren in Prag

Nach dem gestrigen Sieg beim Rundstreckenrennen stand für Walter Ablinger heute Sonntag beim UCI-Handbike-Europacup in Prag das Einzelzeitfahren auf dem Programm. Gleich auf der ersten von insgesamt drei Runden hatte der Top-Handbiker aus Rainbach einen schweren Defekt: Das Hinterrad zerbrach völlig und musste daraufhin sofort gewechselt werden. Die Siegchancen waren damit zwar dahin, aber mit vollsten kämpferischem Einsatz sicherte sich Ablinger auf der 9,9 Kilometer langen Strecke noch Platz 3. Mit einer Zeit von 21:36 Minuten schaffte er damit erneut das Podium. Außerdem konnte er sich in der Weltrangliste auf den 3. Platz verbessern.

Walter Ablinger konnte im Sommer 2016 bei den Paralympics in Rio de Janeiro die Silbermedaille gewinnen. Mit seinem Titel in London 2012 und dem Weltmeistertitel 2013 in Kanada sowie etlichen Podiumsplätzen ist er einer der erfolgreichsten österreichischen Sportler mit körperlicher Beeinträchtigung. Den European Handbike Circuit 2017 beendete er auf dem ausgezeichneten 2. Gesamtrang, in der aktuellen Weltrangliste liegt er auf Platz 3.

Bildtext: (Fotos honorarfrei, Foto Wier PR)

Bild 1: Walter Ablinger sicherte sich heute beim Europacuprennen in Prag den 3. Gesamtrang

Bild 2: Das Hinterrad von Walter Ablinger wurde heute komplett zerstört
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.