Kultur.Werk.Axams
Eine lange Nacht der Literatur in Götzens

Kulturfrauen mit Power: Connie Barwick, Claudia Hochreiter und Dagmar Grohmann (v.l.)
4Bilder
  • Kulturfrauen mit Power: Connie Barwick, Claudia Hochreiter und Dagmar Grohmann (v.l.)
  • Foto: kwa
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Auch in diesem Jahr ließ sich das Kultur.Werk.Axams eines seiner Lieblingsprojekte nicht verderben und lud wieder zur Langen Nacht der Literatur ein – diesmal allerdings im Gemeindezentrum Götzens.

Norbert Gstrein, Bettina Gärtner und Matthias Gruber folgten dem Ruf der Veranstalter. Das zahlreich erschienene Publikum genoss hochkarätige Lesungen, eine feine Atmosphäre und angeregte Gespräche an der Bar.

Lesemarathon

„Dave ist gegangen, dafür kommt Herrmann. Jakob bleibt und der Mann hinter dem Mond sowieso.“ Mit diesem Slogan warb das Kultur.Werk.Axams für seinen spannenden Lesemarathon mit den aktuellen Werken von Norbert Gstrein, Bettina Gärtner und Matthias Gruber.
Norbert Gstrein, einer wichtigsten deutschsprachigen Gegenwartsautoren und Fixstern des Literaturgeschehens, kam direkt aus Hamburg nach Götzens und stellte seinen Roman „Der zweite Jakob“ vor. Auch auf der Bühne faszinierte der geborene Tiroler als raffinierter Erzähler und Sprachkünstler. Kulturjournalist Joachim Leitner entlockte ihm zur Freude des Publikums Wesentliches über seinen Roman.

Der faszinierende Erzähler Norbert Gstrein stellte seinen neuen Roman vor.
  • Der faszinierende Erzähler Norbert Gstrein stellte seinen neuen Roman vor.
  • Foto: kwa
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Bettina Gärtner

... porträtierte in ihrem 2020 erschienen Roman „Hermann“ den Mittvierziger Hermann, der ein unspektakuläres Leben führt. Bis sich die beruflichen und privaten Ereignisse in nur einer Woche überschlagen. Ihre Erkenntnis: Das Unheimliche hat viele Gesichter! Journalistin Susanne Gurschler sprach mit der Autorin über das Werk.

"Hinter dem Mond"

Kultur.Werk-Obfrau Dagmar Grohmann, die sehr charmant und mit Gelassenheit auch über die Ausfälle der Tonanlage hinwegmoderierte, stellte den jungen Autor Matthias Gruber vor. Mit seinem sympathischen Auftreten und seiner sehr berührenden Erzählung „Hinter dem Mond“ gewann er das Publikum sofort für sich. Begeisterter Applaus am Ende eines hochkarätigen Literaturabends!

Kabarettschwerpunkt

„Es muss wieder mehr gelacht werden“, finden die Kulturmacherinnen aus Axams und setzen auf Kabarett im Programm. Am 26. November ist mit Gabriel Castañeda als „Revolutscher“ der derzeit wohl gefragteste Kabarettist des Landes zu Gast. Karten können seit kurzem auch online gekauft werden, ein begrenztes Kontingent ist noch verfügbar. Im Frühling 2022 kommen die phantastischen Kernölamazonen mit ihrem neuen Programm „Sexbomb forever“. Ort des Geschehens ist wieder der Gemeindesaal in Götzens.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen