Leistungsbewerb
Feuerwehr-GOLD für die Grinziger

So sehen "Goldene" aus: Die erfolreichen Teilnehmer, flankiert vom Bewerterteam und den Gratulanten.
31Bilder
  • So sehen "Goldene" aus: Die erfolreichen Teilnehmer, flankiert vom Bewerterteam und den Gratulanten.
  • Foto: Würtenberger
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Wir haben es bei der Ankündigung des Ereignisses bereits prophezeit – und es ist eingetroffen: Eine Gruppe der Feuerwehr Grinzens hat die anspruchsvolle "Technische Leistungsprüfung in Form B – Stufe 3-Gold" mit Bravour gemeistert!

Alexander Kofler, Daniel Höllwarth, Florian Holzknecht, Romed Zimmermann, Lukas Wegscheider, Manuel Oberdanner, Daniel Holzknecht, Florian Oberdanner, Daniel Leitner, Matthias Leitner, Fabian Holzer und Martin Kapferer haben als erste Feuerwehr-Gruppe im Bezirk Innsbruck-Land  die schwierige Prüfung in dieser Form bestanden und wurden mit GOLD belohnt.

Lange Vorgeschichte

Die Historie dieser Spitzenleistung reicht bis ins Jahr 2015 zurück: Kurz nach der Einführung der neuen Leistungsprüfung "Technische Hilfeleistung" beschlossen die Gruppenmitgieder, dieses Vorhaben in den nächsten Jahren in Angriff zu nehmen. Nach dem gelungen Start im Frühjahr 2015 wurde im Jahr 2017 das Leistungsabzeichen in Silber erworben. Dann ging es erst richtig los und nach vielen Wochen der Intensiv-Vorbereitung zeigten sich die Grinziger jedem Detail dieser Leistungssprüfung gewachsen.

Theorie und Praxis

Die Abnahme unterteilt sich in einen theoretischen sowie einen praktischen Teil. Um die Aufgabenstellung für die Mitglieder, die hier ebenso wie bei den Einsätzen ehrenamtlich tätig sind, einzuschätzen, sollte man die Kriterien kennen:
Im Theorieteil müssen bei der "Gerätekunde" alle Gruppenmitglieder drei Kärtchen ziehen und die darauf abgebildeten Geräte im Einsatzfahrzeug (dessen Türen natürlich geschlossen sind), bis auf eine Toleranz von einer Handbreite anzeigen). Der Gruppenkommandant 2 hat Fragen zum Thema "Rettung", weiters ein Einsatzbeispiel (Gefahrenmatrix) zu dokumentieren.  Der Gruppenkommandant 1 hat sein Wissen bei der "erweiterten Fahrzeugkunde – Sicherung" unter Beweis zu stellen, während auf den Maschinisten des Abschnittes "Rettung" eine Sonderaufgabe wartet. Schließlich ist noch eine Truppaufgabe zu bewältigen. Das Bewerterteam war sind einig: Alle Mitglieder agierten fehlerfrei in der vorgegeben Zeit!

Unfallszenario

Der Theorie folgte die Praxis bei einem angenommenen Verkehrsunfall.
Die Aufgaben lauten wie folgt: Verkehrsunfall, Person unter Fahrzeug (simuliert mit einem Übungsgestell). Personenrettung mit Hebekissen und sichern gegen Abrutschen mit Hubzug, wobei der Zutritt durch Strauchwerk behindert wird. Absichern der Einsatzstelle. Aufbau eines zweifachen Brandschutzes. Ausleuchten der Einsatzstelle. Dass alle Mitglieder ihren Part auch in Praxis ohne Fehl und Tadel absolvierten, adelt die Leistung in besonderer Weise.

Gratulanten

Der stolze Grinziger Feuerwehrkommandant Helmut Buchrainer, Abschnittskommandant Walter Stockner, Bürgermeister Toni Bucher und Polizeiinspektions-Kommandant Jakob Annewanter zeigten sich ebenso begeistert wie viele Zuschauer.
Anmerkung; Ob auch die anschließende Gold-Feier "fehlerfrei innerhalb der vorgeschiriebenen Zeit" absolviert worden ist, wurde nicht recherchiert, darf aber angenommen werden ...

Weitere Berichte: www.meinbezirk.at/westliches-mittelgebirge

Autor:

Manfred Hassl aus Westliches Mittelgebirge

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.