Olympische Atmosphäre in der Axamer Lizum

Nach der Siegerehrung der ICG und der Tiroler Schulwinterspiele bekommt Rosi noch einmal symbolisch die eine Goldmedaille der Olympischen Spiele 1976 überreicht. Außerdem beschenkt Hugo Nindl, Leiter der Schischule Axams ihr 40 symbolische rote Rosen.
3Bilder
  • Nach der Siegerehrung der ICG und der Tiroler Schulwinterspiele bekommt Rosi noch einmal symbolisch die eine Goldmedaille der Olympischen Spiele 1976 überreicht. Außerdem beschenkt Hugo Nindl, Leiter der Schischule Axams ihr 40 symbolische rote Rosen.
  • hochgeladen von Nadja Jansenberger

40 Jahre ist es her, dass Rosi Mittermaier bei den Olympischen Spielen 1976 zweimal Gold und einmal Silber holte. Aus Anlass der International Children’s Games, die vergangene Woche in Innsbruck stattfanden, kehrte sie noch einmal an den Ort ihrer größten Erfolge zurück.

Mittermaier und ihr Mann, Christian Neureuther, starteten als Vorläufer beim Parallelslalom der ICG. „Es ist immer schön, an den Ort zurückzukommen, an dem man viel Erfolg und Glück gehabt hat“, so Mittermaier. Die Atmosphäre bei den International Children’s Games erinnerte sie an die Stimmung bei den Olympischen Spielen. „Wenn man einmal dabei war, und die Verbundenheit mit den anderen Nationen gespürt hat, vergisst man das nie.“
Natürlich hat sich in der Axamer Lizum seit damals einiges verändert. Das Haus Kapferer, in dem sie mit dem deutschen Team vor den Rennen übernachtete, suchte sie vergeblich, doch der wunderschöne Ausblick vom Hoadl und die Tiroler Bergwelt hätten sich nicht verändert, so Mittermaier.
Beide Rennen konnten unfallfrei und mit perfekten Pistenverhältnissen durchgeführt werden. Dass die Wettkämpfe auch problemlos verliefen, ist dem wettkampferprobten Skiclub Axams zu verdanken.
„Es waren zwei perfekte Renntage, mit einem noch perfekteren Abschluss“, freut sich Reinhard Wieser, Geschäftsführer der Lizum AG über den prominenten Besuch. Ebenso erfreut waren Landeshauptmann Günther Platter und ÖOC Präsident Karl Stoss, der abschließend meinte: „Das Schöne an Events wie den ICG ist, dass man nicht in Nationalgrenzen denkt, sondern darüber hinaus.“
Den Sieg beim mixed-Team-Bewerb, dem Parallelslalom, holte sich Team Nummer 24 mit Maria Margariti aus Griechenland, Julian Vrij aus den Niederlanden, Tatiana Grishina aus Russland und Marcus Mead aus Österreich.

Wo: Axamer Lizum, 6094 Axams auf Karte anzeigen
Autor:

Nadja Jansenberger aus Westliches Mittelgebirge

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen