Das Gespräch zweier Genies

Bach Consort Wien im Brahms-Saal des Musikvereins.
  • Bach Consort Wien im Brahms-Saal des Musikvereins.
  • Foto: Werner Kmetitsch
  • hochgeladen von Petra Bukowsky

Barockkonzert mit Werken von Bach und Pergolesi im Brahms-Saal

Verabschiedung des Pergolesi-Jahres mit einem Barockkonzert des Bach Consort Wien-Ensembles im Brahms-Saal des Wiener Musikvereins.

Johann Sebastian Bach hat zu Lebzeiten seine norddeutsche Heimat nie verlassen. Trotzdem war er einer der informiertesten Komponisten seiner Zeit. Er pickte sich aus der Musik, die damals in Europa geschrieben wurde, stets das Beste heraus und verwandelte es in ein für deutsche Ohren genehmes musikalisches Meisterwerk.

Bach erkannte auch die Genialität des mit 26 Jahren in Neapel verstorbenen Pergolesi. Pergolesis „Stabat Mater“ wurde damals in Deutschland oft als zu „opernhaft“ oder „zu sinnlich“ kritisiert.

Bach ersetzte den katholischen Text durch die deutsche Luther­übersetzung von Psalm 51 (Tilge, Höchster, meine Sünden) und verlieh dem Violinpart, der bei Pergolesi die Bassstimme verdoppelte, eine eigene Linie.

Einmal mehr hatte Bach „den richtigen Riecher“: Pergolesis „Stabat Mater“ wurde das am häufigsten gedruckte Einzelwerk des 18. Jahrhunderts!

Am 11. Dezember verabschiedet das Bach Consort Wien das Pergolesi-Jahr mit einem Bach-Pergolesi-Konzert im Brahms-Saal des Wiener Musikvereins (1., Bösendorferstraße 12, Beginn: 19.30 Uhr). Das Barockensemble wird von Rubén Dubrovsky geleitet.

Weitere Informationen finden Sie im Internet auf www.musikverein.at.

Wann: 11.12.2010 19:30:00 Wo: Musikverein, Bösendorferstraße 12, 1010 Wien auf Karte anzeigen
Autor:

Petra Bukowsky aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.