Glaube kann Berge versetzen

Rational „unerklärbare“ Fähigkeiten begleiten Rozalia Schimek - und das schon mehrere Leben lang. Das Medium und die Energetikerin hilft Menschen bei der Bewältigung ihrer Probleme, seien es seelische Schmerzen oder Krebs.

THERESIENFELD. Hexen fegen durch das Internet. Energie fließt in Managerseminaren. Die Lieben aus dem Jenseits grüßen. Esoterik boomt. Seit Jahren schon.
Während viel Schindluder mit dem Glauben ans Übernatürliche getrieben wird, verlässt sich die behördlich anerkannte Energetikerin Rozalia Schimek seit Jahren auf ihre weitreichenden spirituellen Fähigkeiten. Sie hilft Menschen bei Krankheiten oder bei der Verarbeitung von Schicksalsschlägen. Aber natürlich stehen auch Jeewa, Shanti und Asapuwa an der Tagesordnung.

Göttliche Kommunikation
„Ich kommuniziere mit dem Göttlichen. Ich schalte einfach mein Denken aus und empfange Gedanken vom Göttlichen. Ich fange an zu schreiben oder zu malen ohne zu wissen, was ich male oder was letztlich dabei rauskommt. Ich werde vom Göttlichen geführt“, erläutert Schimek.
Schon als Kind was Schimek anders als andere Kinder. Damals noch als Sonderheit abgetan und von den Eltern eingedämmt, suchten Wörter und Sätze die Energetikerin vor ein paar Jahren wieder vermehrt heim. „Ich schrieb seitenweise Verse ohne zu wissen, was ich da schreibe. Später stellten sich meine Abhandlungen als Zitate aus dem Koran heraus.“
Auch bei Bildern zeigt sich oft im Nachhinein Unerwartetes, denn Schimek kann mit ihren Bildern in die Zukunft schauen. So sah sie auch den Tsunami voraus. „Vierzehn Tage vor dem Unglück habe ich ein Bild gemalt und konnte es nicht so recht einordnen. Ein schreckliches Gefühl plagte mich. Ich warnte meine Kinder vor dem Urlaub in Thailand. Sie buchten um und flogen nach Finnland. Zum Glück. Doch in meinen Träumen ließ mir die Sache keine Ruhe. Ich hielt eines Nachts das Meer auf und rettete jemanden aus den Fluten. Wie sich später herausstellte, suchte ich meine Cousine aus der Schweiz. Sie war beim Unglück vor Ort und tagelang abgängig. Sie überlebte“, schildert Schimek.
Doch die Energetikerin hilft auch bei Krankheiten. „Eine Klientin wurde wegen eines 2 cm großen Tumors traditionell behandelt. Nach ein paar Sitzungen bei mir hatte sich der Tumor verkapselt. Selbst der Arzt konnte es nicht glauben.“ Aber auch sich selbst heilt die Energetikerin. „Nach einem Verkehrsunfall bescheinigte man mir 60 Prozent Invalidität. Heute geht es mir gut.“
Nicht nur bei körperlichen Gebrechen kann Schimek helfen, auch bei seelischen Problemen kann die Theresienfelderin „Wunder“ bewirken. So kann sie als Medium natürlich Kontakt zu Verstorbenen aufnehmen und so den Hinterbliebenen den Abschied leichter machen. „Wo viel seelisches Leid ist, ist der Krebs zuhause.“
Mehr Informationen: Rozalia Schimek, Föhrengasse 15, 2604 Theresienfeld, Tel.: 0676/52 31 509.

Autor:

Bianca Werfring aus Mattersburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.