Leider notwendig
Kameras im neuen ÖBB-Parkdeck

V.l.: Stefan Rottensteiner (Wirtschaftshof), LAbg. Stadtrat Franz Dinhobl und wnsks-Geschäftsführer Thomas Pils präsentieren die Videoüberwachung im neuen ÖBB-Parkdeck in der Haidbrunngasse.
  • V.l.: Stefan Rottensteiner (Wirtschaftshof), LAbg. Stadtrat Franz Dinhobl und wnsks-Geschäftsführer Thomas Pils präsentieren die Videoüberwachung im neuen ÖBB-Parkdeck in der Haidbrunngasse.
  • Foto: Pürer
  • hochgeladen von Peter Zezula

In den Parkdecks der ÖBB im Bereich des Hauptbahnhofes Wiener Neustadt kommt es immer wieder zu Vandalismus und Verunreinigungen.

WIENER NEUSTADT (Red.) Bereits im Sommer des Vorjahres wurden im alten Parkdeck am Ferdinand Porsche-Ring Kameras installiert, um dem Problem Herr zu werden - aufgrund einer merkbaren Verbesserung wurde die Maßnahme nun auch im neuen Parkdeck in der Haidbrunngasse umgesetzt und auch dort Kameras in jeder Ebene angebracht.

"Die Sachbeschädigungen und Verschmutzungen haben in der Vergangenheit leider Überhand genommen, sodass wir nun auch in der Haidbrunngasse reagieren müssen", so Stadtrat Franz Dinhobl, "mit einer lückenlosen Videoüberwachung in beiden Parkdecks wollen wir versuchen, diesen Vandalenakten Einhalt zu gebieten, und hoffen, dass die Maßnahme, die bereits im alten Parkdeck gut funktioniert hat, nun auch im neuen Parkdeck spürbare Verbesserungen mit sich bringt."

Autor:

Peter Zezula aus Niederösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen