30.01.2012, 11:23 Uhr

Tränen lachen mit Karl Valentin

BAD FISCHAU/BRUNN. Tränen lachen konnten die Besucher der Lesung von Sigrid Wipfel und Wolfgang Fingernagel, die eine Auswahl von Dialogen, Szenen und Sprachclownerien des unvergessenen Karl Valentin und seiner kongenialen Partnerin Liesl Karstadt im Schloss zum Besten gaben. Axel Pfaehler wies in seiner Anmoderation auch auf den Mut, den die beiden Bayern in der Hitlerzeit aufbrachten, wie die Geschichte mit der Familie „Mann“, hin. Ob es dann das Wiederhören mit den berühmt-berüchtigten "Semmelnknödeln", „Die Fremden“, „Der Hausverkauf“, „ Im Schirmladen“ oder die „Heiratsannonce“ war, der Wortwitz, die Wortakrobatik und die sprachlichen Jongleurakte Karl Valentins, wurden von Sigrid Wipfel und Wolfgang Fingernagel wieder eindrucksvoll zum Bühnenleben erweckt. Mit der Moritat „alten Rittersleut“, welche die Beiden auf der Gitarre und der Harfe begleiteten, klang der humorvolle Abend aus. Unter den begeisterten Zuhörern konnte Kulturforum-Obmann Alfred Vorisek auch seinen Vorgänger Hannes Wöhrer mit seiner Gattin Elfriede begrüßen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.