13.11.2016, 08:54 Uhr

SPÖ auf Konfrontationskurs zur bunten Regierung: "Beides probiert - kein Vergleich!"

Auszug aus den "Neustädter Perspektiven".

Wiener Neustadt. Im Infoblatt der Stadtorganisation werden harte Töne angeschlagen.

In den "Neustädter Perspektiven" wird scharf auf die bunte Regierung geschossen. Die Privatisierung des Stadtheimes etwa sei ein unsozialer Akt, umstrittene Personalpolitik im Rathaus oder Kritik an den Investoren des möglichen Stadtparkhotels.
Auf Seite 5 des Blattes geht's dann aber wirklich forsch zur Sache. Da werden Projekte, die einst von den Roten entwickelt oder gar durchgezogen wurden und schlußendlich von den neuen Regenten abgelehnt bzw. neu entwickelt wurden, gegenübergestellt.
"Beides probiert - kein Vergleich!" lautet die Überschrift des Artikels - und so werden das 8er-See-Projekt und das Cityfestival als SPÖ-Errungenschaft gelobt und als ÖVP-Weiterführung durch den politischen Kakao gezogen.
Ein Beispiel: "Der 8er-See ist dank der Untätigkeit der derzeitigen Regierung zum Desaster geworden." Da wird die "bunte" Antwort nicht lange ausbleiben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.