Engstelle beim Kindergarten in Altlengbach wird beseitigt

Roman Rauchecker (Straßenmeisterei Neulengbach), Karl Heinrich (Leiter der Straßenmeisterei Neulengbach), Rainer Irschik (NÖ Straßenbaudirektor-Stv.),  Landesrat Ludwig Schleritzko, Michael Göschlbauer (Bgm. von Altlengbach), Helmut Salat (Leiter der NÖ Straßenbauabteilung Tulln); Agnes Lepschy (GR von Altlengbach), Christoph Riegler (Straßenmeisterei Neulengbach).
  • Roman Rauchecker (Straßenmeisterei Neulengbach), Karl Heinrich (Leiter der Straßenmeisterei Neulengbach), Rainer Irschik (NÖ Straßenbaudirektor-Stv.), Landesrat Ludwig Schleritzko, Michael Göschlbauer (Bgm. von Altlengbach), Helmut Salat (Leiter der NÖ Straßenbauabteilung Tulln); Agnes Lepschy (GR von Altlengbach), Christoph Riegler (Straßenmeisterei Neulengbach).
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Michael Holzmann

ALTLENGBACH (red). Im Bereich des Kindergarten I in Altlengbach ist die Landesstraße 124 nur einspurig befahrbar. Die Marktgemeinde Altlengbach beabsichtigt durch eine Grundeinlösung die für die Engstellenbeseitigung notwendigen Flächen zur Verfügung zu stellen.

Verkehrsfluss verbessert

Landesrat Ludwig Schleritzko: “Mit der Engstellenbeseitigung wird der Verkehrsfluss deutlich verbessert. Außerdem setzen wir damit einen weiteren Schritt zu mehr Verkehrssicherheit“. Nach der durchgeführten Grundeinlösung soll im Frühjahr 2018 der Objektabriss durchgeführt werden. Im Anschluss können die Straßenbauarbeiten und die Arbeiten an den geplanten Nebenflächen durch die Straßenmeisterei Neulengbach mit Bau- und Lieferfirmen begonnen werden. Anfang Februar erfolgt noch eine Planungsbesprechung zwischen der Marktgemeinde Altlengbach und dem NÖ Straßendienst, wo die Details wie z.B. der Nebenflächengestaltung geklärt werden.

Geplante Ausführung

Die Fahrbahn der Landesstraße 124 wird entsprechend dem heutigen Verkehrsstandard von derzeit einen auf zwei Fahrstreifen mit einer Fahrbahnbreite von 6 m ausgebaut werden. Die erforderliche Verbreiterung erfolgt nördlich der Landesstraße 124. Neben dem rund 100 Meter langen Ausbau der Landesstraße 124 ist vorgesehen, einen durchgehenden Gehsteig für Fußgänger sowie Parkflächen für den ruhenden Verkehr im Nahbereich der Kindergartens I zu errichten. Die Kosten werden vom Land NÖ und der Marktgemeinde Altlenbach getragen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen