Fahndungserfolg: Einbrecherbande von Polizei ausgeforscht

Brigadier Omar Haijawi-Pirchner (li.), Leiter des Landeskriminalamtes Niederösterreich: „Diese Erfolge verdanken wir der präzisen Tatortarbeit."
3Bilder
  • Brigadier Omar Haijawi-Pirchner (li.), Leiter des Landeskriminalamtes Niederösterreich: „Diese Erfolge verdanken wir der präzisen Tatortarbeit."
  • Foto: LPD NÖ
  • hochgeladen von Michael Holzmann

MARIA ANZBACH / NEULENGBACH (mh). Eine rumänische Einbrecherbande konnte von der Polizei erfolgreich ausgeforscht werden. Zwei der drei Verdächtigen befinden sich mittlerweile hinter Gittern. Einen wesentlichen Beitrag leistete die Polizeiinspektion Neulengbach.

In Neulengbach verhaftet

Am 23. Juni klickten unmittelbar nach einem versuchten Einbruch in ein Wohnhaus in Maria Anzbach die Handschellen für einen 36-jährigen rumänischen Staatsbürger. Der Mann wurde auf frischer Tat von einem Zeugen ertappt und ergriff die Flucht. Die sofort eingeleitete Fahndung war erfolgreich. "Eine Streife der Polizeiinspektion Neulengbach hielt in Neulengbach einen Mann an, auf den die Personenbeschreibung passte", berichtet die Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Heftiger Widerstand

"Der 36-Jährige leistete bei der Anhaltung heftigen Widerstand und riss sich los. Nach kurzer Flucht zu Fuß gelang es den Beamten der Polizeiinspektion Neulengbach, den Verdächtigen festzunehmen", so die Polizei. Dem 36-Jährigen konnten neben dem Widerstand gegen die Staatsgewalt insgesamt neun Wohnhauseinbrüche im Zeitraum von 18. Mai 2017 bis 23. Juni 2017 in Niederösterreich in den Bezirken Tulln, Mödling und Wr. Neustadt, sowie in Wien 13. und 23. zugeordnet werden. Der Beschuldigte wurde in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert. Im Juli 2017 konnte in Oberösterreich ein 34-jähriger Mann als weiteres Mitglied dieser Tätergruppe festgenommen werden. Damit befinden sich zwei von drei einschlägig in Rumänien und zum Teil in Deutschland wegen Eigentumsdelikten vorbestrafte rumänische Staatsbürger in Haft.

Dritter noch flüchtig

Das Trio steht im Verdacht, sich seit Anfang Mai 2017 zu einer kriminellen Vereinigung zusammengeschlossen zu haben, um in unterschiedlicher personeller Zusammensetzung fortlaufend Einbruchsdiebstähle in Wohnhäuser zu verüben und so ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Gegen den noch flüchtigen 42-jährigen Dritten im Bunde wurde ein EU-Haftbefehl erlassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen