Zahlreiche Funde in Klein-LKW

Die Polizei durchsuchte den LKW gründlich.
  • Die Polizei durchsuchte den LKW gründlich.
  • Foto: Landespolizeidirektion Niederösterreich
  • hochgeladen von Melanie Melanie

BEZIRK ST.PÖLTEN LAND/ ST.PÖLTEN (pa). Ein 42-jähriger rumänischer Staatsbürger wurde am Montag, gegen 08:00 Uhr, auf der A1, Richtungsfahrbahn Wien auf Höhe Kirchstetten, von Beamten der Landesverkehrsabteilung, AGM St. Pölten, angehalten. Der Lenker des Klein-Lkws wurde anschließend auf dem Asfinag Rastplatz Kesselhof, Bezirk St. Pölten-Land, einer fremden- und kriminalpolizeilichen Kontrolle unterzogen.

Zahlreiche Funde

Die Beamten konnten bei der Nachschau im Laderaum des Kastenwagens zahlreiche, größtenteils hochwertige Baustellenwerkzeuge und Gartengeräte vorfinden. Der Lenker konnte zur Herkunft der mitgeführten Gegenstände keine nachvollziehbaren Angaben machen. Bei Ermittlungen an Ort und Stelle konnten diverse Geräte wie eine Rührmaschine, Elektroverteiler, Steinschneider, einem Einbruchsdiebstahl in eine deutsche Schlosserei in Dasing bei Augsburg, zugeordnet werden.
In Zusammenarbeit mit der deutschen Polizeiinspektion Friedberg bei Augsburg, wurden die Gegenstände eindeutig als Diebesgut identifiziert.

Der Beschuldigte zeigte sich bei der Einvernahme durch die ermittelnden Beamten geständig. Sämtliche im Klein-Lkw vorgefundenen, gestohlenen Gegenstände wurden sichergestellt.

In Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde durch die Staatsanwaltschaft St. Pölten die Festnahme und die Einlieferung des Beschuldigten in die Justizanstalt St. Pölten angeordnet.

Autor:

Melanie Melanie aus Herzogenburg/Traismauer

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen