Verliebt, verlobt, verheiratet... oder auch nicht

Freigeist Manfred Greisinger

BEZIRK ZWETTL. Im Rahmen unserer Liebes-Serie wollten wir diesmal wissen, warum immer mehr Paare dem Altar einen Korb geben und lieber in wilder Ehe zusammenleben. Autor Manfred Greisinger aus Allentsteig, der zuletzt bei Liebesgschichtn und Heiratssachen einen großen TV-Auftritt hatte, blickt für uns auf seine Lebenserfahrung sowie neue, sich durch die TV-Sendung aufgetane Chancen zurück.

"Bin ein Freigeist"

„Wilde Ehe“, „Außen-Erfahrungen“, „Patchwork“? – Und was ist das Besondere dran, fragt sich Manfred Greisinger, als wacher (Frei-)Geist des 21. Jahrhunderts. "Mehr als die Hälfte der Ehen werden geschieden – und das heißt noch nicht, dass die andere Hälfte pure Romantik darstellt", so sein Fazit.
"Ich hab mit Jahreswechsel eine wundervolle zehnjährige Partnerschaft mit einer genialen Frau und ihren zwei tollen Jungs im allseitigen Einvernehmen aufgelöst – mit der Zusicherung einer weiteren Lebensfreundschaft", plaudert Greisinger aus seinem ganz privaten Nähkästchen. "Neues darf gerade – behutsam – entstehen. Und wieder sind zwei Kinder involviert – mit der Option, dass noch ein gemeinsames Wesen in diese Verbindung geboren werden mag. Ja, es geht wild und leidenschaftlich zu in einer Liebe, die nichts ausschließt, keine Bedingungen und keine Erwartungen stellt, aber das eine will: Das größte Geschenk unseres Erdenlebens", gibt er Einblick.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen