15.03.2016, 15:32 Uhr

St. Valentiner Tischlerei stellte Insolvenzantrag

(Foto: Gina Sanders/Fotolia)
ST. VALENTIN. Über das Vermögen der Firma Hirschinger Tischlerei in St. Valentin wurde am Landesgericht St. Pölten aufgrund eines Eigenantrages das Konkursverfahren eröffnet.

Das Unternehmen wurde 1979 als Farthofer Tischlerei Gesellschaft m.b.H. gegründet und 2008 vom nunmehrigen Gesellschafter Josef Hirschinger übernommen. Die Insolvenzursachen liegen in massiven Umsatzeinbrüchen seit 2014, da Aufträge in der Gastronomiesparte stark zurückgegangen sind. Es sind vier Dienstnehmer und über 70 Gläubiger betroffen.

Es sind vier Dienstnehmer und über 70 Gläubiger betroffen. Die Aktiva betragen zirka 57.000 Euro und stehen Passiva von rund 450.000 Euro gegenüber.

Das Unternehmen soll geschlossen und liquidiert werden.

Zum Masseverwalter wurde Rechtsanwalt Wolfgang Strasser, St. Valentin, bestellt.
Gläubiger können ihre Forderungen über Creditreform bis zum 19. April anmelden.
Die erste Gläubigerversammlung findet am 3. Mai statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.