28.04.2016, 13:15 Uhr

Sparkasse zieht positive Bilanz

Peter Gassner, Leiter des Beratungszentrums Kommerz Flachgau-Seenregion, Christoph Paulweber, Generaldirektor der Salzburger Sparkasse und Georg Mak, Filialdirektor für die Seenregion (v.l.n.r.)

Im Jahr 2015 verzeichnete die Sparkasse im Flachgau eine erfreuliche Geschäftsentwicklung.

FLACHGAU (mek). Vor allem bei der Kreditvergabe konnte sich die Sparkasse vergangenes Jahr über Zuwachs freuen. Grund für die rege Inanspruchnahme von Finanzierungen seien nicht zuletzt die niedrigen Zinsen. Bei Privatkunden verzeichnete die Sparkasse ein Plus von 51 Prozent, bei den Firmenkunden ein Plus von 11 Prozent. „Wir möchten im Bezirk Flachgau die erste Finanzierungsadresse sein und haben im vergangenen Jahr 47 Millionen Euro an Krediten vergeben können“, berichtet Peter Gassner, Leiter des regionalen Beratungszentrums für Firmenkunden Flachgau-Seenregion. Die Sparkasse verzeichnete im Flachgau mit 2.227 Neukunden zudem ein starkes Kundenwachstum.

Eigenkapital gestärkt

„Durch unsere guten Ergebnisse konnten wir 33 Millionen Euro in das Eigenkapital verbuchen, wodurch sich unsere Eigenmittelquote auf 14,6 Prozent erhöht hat", so Christoph Paulweber, Generaldirektor der Salzburger Sparkasse. Heuer wurde mit der Beratungsfiliale in Anif-Niederalm ein neues Format pilotiert und somit die 14. Filiale im Flachgau neu eröffnet – eine Bankfiliale ohne Kassa, die den Fokus auf komplexe Beratung legt. Großer Wert wurde 2015 auch auf die rechtzeitige Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen zur Barrierefreiheit aller Filialen im Rahmen des Bundes-Behindertengleichstellungsgesetzes gelegt. In einem eigenen Projekt wurden rund 200.000 Euro in die erforderlichen Ausstattungen aller Filialen der Salzburger Sparkasse investiert.

Kundenzufriedenheit wichtig

Seit Jahresbeginn bietet das Geldinstitut seinen Kunden mit "George" eine moderne Plattform, Bankgeschäfte auch online zu tätigen. Dennoch ist das persönliche Kundengespräch ein wichtiges Anliegen der Sparkasse. "Wir wollen unsere Kunden nicht ins Netz abschieben", betont Georg Mak.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.