26.05.2016, 15:55 Uhr

Rauchwarter Hochwasserschutz wird heuer fertig

Alle Arbeiten am Dürrebach und am Haselbach sollen heuer abgeschlossen sein, berichtet Bürgermeisterin Michaela Raber.

Rückhaltebecken und Dämme an Dürrebach und Haselbach sollen den Ort vor Überflutungen sichern.

Ins Finale kommen die Bauarbeiten am Hochwasserschutz, die das Ortsgebiet von Rauchwart an seiner nördlichen Flanke vor Überschwemmungen schützen sollen. Das große Rückhaltebecken am Dürrebach ist weitgehend fertiggestellt. Bis zu vier Meter hohe Dämme sollen verhindern, dass - wie zuletzt 2009 - Rauchwart überschwemmt wird.

Am Zubringer des Dürrebachs, dem Haselbach, ist noch ein Damm fertig zu schütten, berichtet Bürgermeisterin Michaela Raber. Sie rechnet damit, dass sämtliche Arbeiten in der zweiten Jahreshälfte beendet sind.

Die Kosten für das Gesamtprojekt betragen rund 1,2 Millionen Euro. 70 % übernimmt der Bund, 20 % das Land und 10 % die Gemeinde. "Das notwendige Erdmaterial wurde von Rauchwarter Bauern zur Verfügung gestellt. Das hat Zeit und Geld gespart", freut sich Raber.

Ermöglicht durch:



Zu den Ortsreportagen aus Rauchwart
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.