25.09.2016, 12:38 Uhr

Imst in Zirl völlig ungefährdet

René Prantl (rechts) erzielte gegen Zirl wieder zwei Tore. (Foto: Peter Leitner)
Soraperra-Team gewann Tiroler-Liga-Duell klar mit 3:0.

IMST (pele). Keinerlei Probleme hatte in der vergangenen Runde in der Tiroler Liga der SC Sparkasse FMZ Imst beim Auswärtsspiel in Zirl. Die dortige Mannschaft, die von Christoph Aschenwald betreut wird, wurde in einer einseitigen Partie klar und deutliche mit 3:0 bezwungen.

Der Ötztaler im Dienst der Imster, Neuzugang Thomas Gufler, stellte die Weichen mit seinem Treffer zum 1:0 bereits in der zehnten Spielminute auf Sieg. Auch danach blieben die Mannen von Trainer Jürgen Soraperra stets Herr der Lage. Goalgetter René Prantl sorgte mit seinen Toren in der 33. und 92. Spielminute für den auch in dieser Höhe gerechten 3:0-Erfolg.

Soraperra war trotz des Sieges mit der Leistung seiner Mannschaft allerdings nur teilweise zufrieden. „In der ersten Halbzeit haben es die Burschen hervorragend gemacht. Nach Seitenwechsel haben sie dann aber aus unerklärlichen Gründen aufgehört, wirklich Fußball zu spielen. Trotzdem fanden wird noch genügend Torschussgelegenheiten vor. Alleine Fabian Krismer tauchte zwei Mal völlig alleine vor dem Zirler Tor auf. Im Abschluss waren wir dann aber auch viel zu nachlässig“, kritisierte der Trainer.

Am kommenden Samstag empfangen die Imster vor eigenem Publikum den SV Opbacher Fügen. Spielbeginn ist um 15 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.