14.09.2016, 15:15 Uhr

Animahl: Ein Bistro auf Stelzen

Animahl: Das Bistro im Alpenzoo wird von den zuständigen eröffnet

Der Alpenzoo hat wieder eine gastronomische Anlaufstelle: Modern und kuschelig präsentiert sich "Animahl".

INNSBRUCK. "Für den Bärenhunger", warb die Tafel hinter Michael Martys – Direktor des Alpenzoos – für das neue Bistro im Alpentierpark bei der letztwöchigen Eröffnung. Anwesend waren unter anderem dutzende hochrangige GemeindepolitikerInnen – Bgm. Christine Oppitz-Plörer, Vizebgm. Christoph Kaufmann, StR Franz X. Gruber, StR Sonja Pitscheider und StR Ernst Pechlaner – und auch Landtagspräsident (und langjähriger Präsident des Vereins Freunde des Alpenzoos) Herwig Van Staa ließ sich die Eröffnung nicht entgehen. Der Höttinger Sängerbund begleitete die Veranstaltung mit Tiroler Liedern.


Aus Holz und auf Stelzen

"Animahl" nennt sich das neue Bistro und ist mit Hilfe von proHolz Tirol und dem Architekturbüro reitter_architekten erstellt worden. Es steht auf Stelzen und ist durch und durch mit Holz verkleidet. Gastronomisch deckt es eine breite Palette von Kaffee und Kuchen, Jausen und Speisen ab. Der Pächter ist Stephan Koll (Koll & Egger OG).
Ein Manko hat das schöne Bistro aber doch: Wer kein Alpenzooticket hat, kommt auch nicht ins neue Restaurant rein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.