31.03.2016, 13:47 Uhr

Frühsommerlicher Aprilanfang

Der April beginnt sommerlich. (Foto: Pixabay/Hans)

Nach einer kurzen, aber schwachen, Kaltfront am Freitag ist in den nächsten Tagen mit frühsommerlichen Temperaturen zu rechnen. Typisches Aprilwetter ist nicht in Sicht.

Sommertage zu April-Anfang

TIROL. Die nächsten paar Tage beeinflusst ein Hochdruckgebiet das Wetter in Tirol. Das bedeutet, dass das Wetter stabil und frühsommerlich wird. Es ist mit Höchstwerten zwischen 20 und 26 Grad zu rechnen. „Die 25-Grad-Marke ist für die Meteorologen gerade im Frühling besonders interessant“, sagt UBIMET-Meteorologe Josef Lukas. „Wird diese geknackt, spricht man von einem Sommertag.“ Nächste Woche wird es gleich mehrere Sommertage hintereinander geben.

Am Freitag durchzieht eine schwache Kaltfront Tirol

Bevor der sommerliche April so richtig durchstarten kann, zieht am 1. April noch eine Kaltfront durch Tirol. Nördlich der Alpen kommt es zu einem auffrischenden Nordwestwind. Es kann zu kurzen, einzelnen Schauern kommen, aber im Wesentlichen bleibt es trocken. Die Temperaturen bleiben zwischen 13 und 19 Grad.
Inneralpin können die Temperaturen jedoch höher steigen.

Frühsommerliches Wochenende

Ein Hoch über Südosteuropa und einem Tiefdruckgebiet über dem Ostatlantik sorgen für eine südliche Anströmung. Das führt zu in dieser Jahreszeit überdurchschnittlich hohen Temperaturen. Am Samstag und am Sonntag ist mit vielen Sonnenstunden zu rechnen. Ein paar Restwolken und Nebelfelder lösen sich im Laufe des Vormittags rasch auf. Am Wochenende sind Temperaturen zwischen 17 und 26 Grad zu erwarten. Ein Wechsel hin zu typischem Aprilwetter ist vorerst nicht in Sicht.

Hohe Pollenbelastung

Allerdings ist nicht jeder begeistert über das warme, sommerliche Wetter. Denn dieses sorgt für einen starken Pollenflug. Aufgrund der warmen Temperaturen setzt die Blüte verschiedener Pflanzen - zum Beispiel der Birke - sehr rasch ein. Dadurch ist die Pollenbelastung in den kommenden Tagen sehr hoch.

Schutz vor Pollen

Eine Möglichkeit sich vor Pollen zu schützen, ist ein Ausflug in die Berge. Die Belastung ist dort derzeit noch gering, so der Meteorologe Josef Lukas.
Weitere Tipps zum Schutz vor Pollen finden Sie hier: Pollenalarm - So schützt man die Augen
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.