18.05.2016, 14:28 Uhr

Jazzkonservatorium sucht Musiktalente für nächsten Jahrgang

Das Tiroler Jazzkonservatorium bietet eine fundierte Musikausbildung – bis Ende Mai läuft die Anmeldung. (Foto: privat)

Der Lehrgang für Jazz und improvisierte Musik Tirols sucht noch talentierte MusikerInnen – Anmeldung im Mai, Aufnahmeprüfung im Juli

Für Alle, die eine solide musikalische Ausbildung im Bereich Jazz und improvisierte Musik machen wollen bietet das Tiroler Landeskonservatorium eine dreijährige musikalische Ausbildung unter anderem für die Instrumente Klavier, Gitarre, Bass,Schlagzeug, Saxophon, Trompete, Posaune, Gesang an .
Die Kurse finden in Innsbruck im Schloß Mentlberg statt, ab 2018 übersiedelt der Lehrgang ins neue Haus der Musik.


Aufnahmeprüfung im Juli

Die Kurse beginnen im September, die Anmeldungen sollten jetzt noch im Mai erfolgen. Aufnahmeprüfungen finden Anfang Juli statt. Zahlreiche Musiker und Musikerinnen haben ihre musikalische Laufbahn mit diesem Lehrgang begonnen. Das Abschlussdiplom erfüllt das Anstellungserfordernis für das Tiroler Musikschulwerk. In einzelnen Fällen kann auch nur der Instrumentalunterricht belegt werden. Weiters ist es möglich alle theoretischen Fächer als Einzelkurse zu belegen.


Die Ausbildung

Die Ausbildung bietet neben instrumentalem Einzelunterricht Kurse für Jazztheorie, Arrangement , Rhythmik, Notation, Jazzgeschichte, Gehörbildung, Improvisation, Musikelektronik, Ensemble und Big Band an.


Lehrer/Musiker

Neben Stephan Costa (Klavier/ Ensemble/ Improvisation/ Jazztheorie/Leitung) unterrichten Florian Bramböck (Saxophon/Ensemble), Roland Heinz (Gitarre/Improvisation), Martin Nitsch (Gitarre/Improvisation/Eartraining/Jazzgeschichte/Ensemble), Lipa Majstrovic (Gesang), Martin Ohrwalder (Trompete/Ensemble/Improvisation), Robert Riegler (E-Bass), Georg Tausch (Schlagzeug). Die Anmeldungen können Online auf der Kons-Hompage www.konstirol.at oder persönlich im Schulbüro Tiroler Landeskonservatorium, Paul Hofhaimergasse 6 (Innsbruck) erfolgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.