13.10.2016, 06:30 Uhr

Stärkster Mann feiert in der HTL Anichstraße mit

2014 war Martin Wildauer der stärkste Mann der Welt. (Foto: Cornelia Kaiser)

20 Jahre Wirtschaftsingienieurwesen in der HTL Anichstraße wird gefeiert: Mit dabei auch ein namhafter Abolvent – der stärkste Mann der Welt.

INNENSTADT (acz). Die HTL Anichstraße feiert kommenden Freitag (14.10.2016) das 20-jährige Bestehen ihres Zweiges Wirtschaftsingenieurwesen. Einer seiner ehemaligen Absolventen war im Jahr 2014 der stärkste Mann der Welt – Martin Wildauer (28). Das STADTBLATT hat mit ihm über die Schuljahre und seinen Werdegang als "Strongman" gesprochen.

STATDBLATT: Was hat Ihnen die Ausbildung in der HTL mitgegeben?
Martin Wildauer: Das lösungsorientierte Denken und das Wissen von verschiedenen Bereichen. Nebenberuflich leite ich die Austrian Strongman Association und organisiere u. a. Kraftsportevents, Firmenfeste und Showauftritte. Die HTL hat mir darin sehr viel geholfen: Von der Firmengründung, Führung, Marketing, Firmenkonzept, Fotobearbeitung bis zum Erstellen der eigenen Webseite oder dem Schweißen und Bauen der speziellen Geräte habe ich alles hier gelernt.

Wie sind Sie auf die jetzige Berufsschiene gekommen?
Ich wollte schnell Arbeit bekommen und habe kurzfristig als Security-Mitarbeiter gearbeitet und mich auf den Sport konzentriert. Nebenbei hab' ich 2011 einen Gemeindejob in Langkampfen bekommen – auch dank meiner HTL-Ausbildung und der Matura. Nebenbei lief immer der Strongman-Wettbewerb, durch den ich viel Reisen konnte.

Was hat Ihnen der Championtitel gebracht?
Ich habe glücklicherweise sehr viel Aufmerksamkeit bekommen, weil ich beim Finale meine Achillessehne gerissen und trotzdem weitergemacht habe. So habe ich noch einige Punkte sammeln können und bin dadurch Strongman World Champion geworden. Die Medien haben vielseitig darüber berichtet. Wegen der Verletzung musste ich letztes Jahr Ruhe geben. Dafür bin ich heuer wieder zum Finale vom 4.-5. November in Dubai eingeladen.


Infos Strongman

Auf www.strongmancl.com können Sie Martin Wildauer live die Daumen drücken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.