02.08.2016, 09:00 Uhr

Zusammenarbeit mit dem SOS-Kinderdorf verlängert

FG-Obmann Thomas Tiefenbrunner, Manuela Mader (SOS-Kinderdorf), FG-GF Kurt Lorbek (Foto: WKT)
(kr). Beim Expertentag der Tiroler Versicherungsmakler werden Themen der Versicherungswirtschaft diskutiert und die Teilnahmegebühren für einen sozialen Zweck zur Verfügung gestellt. Auch dieses Jahr wurde wieder die Hauspatenschaft für das Haus Emil Lang im SOS-Kinderdorf in Imst übernommen. Kürzlich unterzeichneten der Fachgruppenobmann der Tiroler Versicherungsmakler Thomas Tiefenbrunner und sein Geschäftsführer Kurt Lorbek gemeinsam mit Manuela Mader vom SOS-Kinderdorf die Verlängerung der bestehenden Patenschaft. Tiefenbrunner freut sich besonders über ein weiteres Jahr der Zusammenarbeit mit dem SOS-Kinderdorf: „Die Unterstützung des SOS-Kinderdorfes Imst in Form der Hauspatenschaft ist für uns eine Selbstverständlichkeit geworden. Die nachhaltige Unterstützung zeigt uns jedes Jahr erneut, dass wir in der glücklichen Lage sind, jene Menschen zu unterstützen, die nicht auf die Sonnenseite des Lebens gefallen sind.“
Im SOS-Kinderdorf Imst wohnen in 12 Familienhäusern und Kinderwohngruppen 73 Kinder, davon 10 Kinder auf der Flucht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.