14.03.2016, 14:05 Uhr

278 GemeindechefInnen in der Innsbrucker Hofburg angelobt

LH Platter, LR Tratter, Gemeindeverbandspräsident Schöpf mit den BürgermeisterInnen des Bezirks und jeweiliger/m Bezirkshauptfrau/mann. (Foto: Land Tirol/Die Fotografen)

Im Namen der Tiroler Landesregierung gratulierte LH Günther Platter heute, Montag, 278 BürgermeisterInnen bei der feierlichen Angelobung im Riesensaal der Hofburg in Innsbruck zu ihrer Wahl.

Unterstützung der BürgermeisterInnen durch die Landesregierung

Bei der Angelobung betonte Günther Platter, dass die BürgermeisterInnen wichtige PartnerInnen für die Landesregierung seien. Sie seien diejenigen die im direkten Kontakt mit den BürgerInnen stünden. Die Gemeinden und das Land würden dazu beitragen, die Lebensqualität in Tirol zu sichern.
LH Günther Platter und Gemeindelandesrat Johannes Tratter sichern den neuen BürgermeisterInnen Unterstützung durch die Landesregierung zu. „So können wir gemeinsam die jeweiligen Anforderungen der Zeit konstruktiv und engagiert bewältigen – auch in Zukunft.“, so Johannes Tratter.

Anwesende BürgermeisterInnen

Der Bezirk Imst war mit 24 GemeindechefInnen vertreten, Innsbruck Land mit 65, Kitzbühel mit 20, Kufstein und Landeck mit jeweils 30, Lienz mit 33, Reutte mit 37 sowie Schwaz mit 39 BürgermeisterInnen.

Fakten zur Gemeindewahl 2016

  • Die Gemeindewahlen fanden am 28. Februar 2016 tirolweit statt.
  • Die beiden Ausnahmen waren Gramais im Außerfern und Innsbruck. In Innsbruck sind die Gemeindewahlen 2018, in Gramais gab es keinen Wahlvorschlag. Hier bleibt die alte Gemeindeführung im Amt.
  • Es gibt 15 neue BürgermeisterInnen, 2010 waren es nur 10.
  • In Innsbruck-Land gab es 65 Wahlgemeinden mit 245 Listen. Es gab 160 BürgermeisterkandidatInnen. Die Wahlbeteiligung lag bei 71,66 Prozent.

Weitere Themen

meinbezirk.at: Alle Ergebnisse der Bürgermeisterwahlen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.