04.10.2016, 11:54 Uhr

Mehr (Taschen-)Geld für Österreichs Töchter!

Innsbruck: ÖGB Saal |

Die Innsbrucker ÖGB-Frauen veranstalteten am 3. Oktober eine Verteilaktion:

Es gab ein grellgelbes Päckchen Taschentücher zum Tränentrocknen für all die Frauen und Mädchen, immer noch finanziell benachteiligt sind, obwohl sie ihren "Mann" stehen, in der Familie, im Geschäft, in der Werkstatt, im Büro oder auch am Krankenbett... "Wir haben die Nase voll! - Gleiches Geld für gleiche Leistung! Equal Pay Day am 31. 12.!"

Das sind die Uralt-Forderungen der Gewerkschafterinnen, von denen sich die Realität zuletzt auch in Österreich wieder rasant entfernt: Stichwort: Frauenpensionen und Altersarmut. Um das Bewusstsein dafür schon bei jungen Menschen und ihren Eltern zu stärken, wurde die heutige Aktion mit einer Frage übertitelt: "Würden Sie Ihrer Tochter weniger Taschengeld geben als Ihrem Sohn?"

Mit einem Gewinnspiel (Einsendeschluss am 31. 12. 2016) dazu kann man mit viel Glück einen Büchergutschein um 250 € gewinnen. Die Karten verteilten in Innsbruck unter anderem Karin Brennsteiner (Vida) und Sabine Lanthaler (Tiroler ÖGB-Frauenchefin).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.