29.07.2016, 10:53 Uhr

Starkes Umsatzplus für den Tiroler Einzelhandel im 1. Halbjahr 2016

Starkes Umsatzplus für den Tiroler Einzelhandel im 1. Halbjahr 2016. (Foto: Pixabay/Unsplash)
TIROL. Der Tiroler Einzelhandel weist im ersten Halbjahr 2016 ein starkes Umsatzplus auf. Die nominellen Umsätze sind um 3,6 Prozent gestiegen. Die Beschäftigungszahlen im gleichen Zeitraum sind leicht gesunken.

Steigende Umsätze aber auch steigende Preise

Die Hälfte der Betriebe erreichte Umsatzzuwächse. Im ersten Halbjahr wurden im Tiroler EInzelhandel rund 2,8 Millionen Euro an Umsatz erzielt. Das war der größte Umsatzzuwachs der letzten Jahre, so Alois Schellhorn, Geschäftsführer der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer Tirol.
Allerdings sind die Preise im ersten Halbjahr um 0,5 Prozent gestiegen. Die Inflationsrate lag jedoch bei 0,8 Prozent. Daraus ergibt sich ein reales Umsatzplus von 3,1 Prozent.

Rückgang der Beschäftigungszahlen

Die Beschäftigungszahlen im Einzelhandel sind im ersten Halbjahr um 0,2 Prozent gesunken. Im Tiroler Einzelhandel waren demnach im 1. Halbjahr 2016 durchschnittlich 32.400 unselbstständig Beschäftigte tätig. „Der Rückgang ist mit -0,2 Prozent schwächer als im Vorjahr. Ich bin optimistisch, dass gegen Jahresende aus dem Minus wieder ein Plus wird. Das zeigen uns auch die gesamtösterreichischen Zahlen, wo wir bereits jetzt einen Anstieg der Beschäftigten um 0,6 Prozent haben“, so Alois Schellhorn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.