06.10.2016, 15:38 Uhr

Schenkung von Insam-Werken für Stadt Kitzbühel

(Foto: Insam)
KITZBÜHEL (niko). Im Juli 2014 ist der bekannte Kitzbüheler Künstler Ernst Insam gestorben. Seine Töchter Lisa und Ina als Erbinnen traten nun an die Stadtgemeinde heran – mit dem Angebot einer Schenkung von 15 % der Werke aus dem Erbe Insams (repräsentativer Querschnitt der Kunstwerke).

Diese können laut Vertrag (der im Gemeinderat behandelt wurde) von der Stadt 20 Jahre lang als Leihgabe genützt werden. Die Werke können ausgestellt oder auch verliehen, jedoch nicht veräußert werden. Die Auswahl der Werke für die Stadt obliegt einer Expertengruppe rund um Museumskustos Wido Sieberer.

Symbolbild: Tirol-Plakat von E. Insam, 1972
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.