04.06.2016, 12:47 Uhr

Ängste um die Skiabfahrt

Ein Anrainer befürchtet Beeinträchtigungen bei der Verbindung Skiwiese - Hahnenkammbahn.

Anrainer befürchten Beeinträchtigungen, Bürgermeister entwarnt

KITZBÜHEL (niko). Seinen Unmut und mehrere Kritikpunkte äußert ein Anrainer zu den Umwidmungen in Zusammenhang mit einem Kauf- und Dienstbarkeitsvertrag der Stadt für Baumaßnahmen bei der Streifalm (Mockingstube). Dazu wurde in der Gemeinde auch eine Stellungnahme eingebracht.

Befürchtet werden negative Auswirkungen auf die Skiwiese (Huberfeld) und die Verbindung von der Skipiste zur Hahnenkammbahn. Die geplante Tiefgarage (Bereich derzeitiger Parkplatz Streifalm) stößt ebenso sauer auf ("erhebliche Emissionen"), eine Aufparzellierung im Bereich der Skiwiese wird befürchtet. "Die Skiabfahrt muss Priorität haben und erhalten bleiben; dazu müsste auch die Skiabfahrt im Flächenwidmungsplan richtig ausgewiesen werden", so der Anrainer.

Bgm. Klaus Winkler dazu: "Die Maßnahmen sind allesamt mit der Bergbahn AG akkordiert, die Skiabfahrt, Skischule und Übungswiese sind in keiner Weise beeinträchtigt, die Parksituation wird mit der Tiefgarage sogar besser, es gibt keine Mehr-Emissionen; auch der Durchgang Richtung Talstation wird nicht beeinträchtigt. Es gibt nur eine Aufwertung für den Gastrobetrieb, der ja bereits besteht."

Die im Gemeinderat beschlossenen Umwidmungen betreffen den Bau der Tiefgarage und die Erweiterung der Gastronomie.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.