16.09.2016, 15:00 Uhr

Kletterunfall im Wilden Kaiser

(Foto: MEV)
GOING. Am 14. 9. vormittags stiegen zwei deutsche Kletterer (36 u. 39 J.) in die Tour „Lucke/ Strobl-Riss“ in der Westwand des Bauernpredigstuhl im Wilden Kaiser Gebirge ein. In der Mitte der 2. Seillänge wurde ein Zwischenstand an einem Klebehaken eingerichtet. Der 36-jährige stürzte ca. vier Meter ins Seil. Obwohl er vom Kletterpartner gehalten werden konnte, zog sich der Kletterer eine schwere Beinverletzung zu. Der via Handy verständigte Notarzthubschrauber führte eine schwierige Seilbergung am Bauernpredigstuhl durch. Nach der Notversorgung wurde der Verletzte ins Klinikum nach Rosenheim geflogen. Der zweite Kletterer konnte sich selbständig bis zum Fuß der Wand abseilen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.